Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Öffentlicher Raum ohne Zukunft

Dorfgemeinschaftshaus Öffentlicher Raum ohne Zukunft

Neben der Zukunft des Dorfgemeinschaftshauses beschäftigte die Willershäuser während der Bürgerversammlung auch die Teilnahme am Straßenverkehr mit dem Bus oder Fahrrad sowie die Verkehrsberuhigung im Ort.

Voriger Artikel
CDU macht Müllhalde zum Parlamentsthema
Nächster Artikel
Windkraft-Gegner wollen Bürgerinitiative gründen

Die Zukunft des Dorfgemeinschaftshauses in Nanz- Willershausen ist ungewiss.

Quelle: Anita Ruprecht

Nanz-Willershausen. Hans-Wilhelm Kisch, Vorsitzender der Gemeindevertretung, leitete die Bürgerversammlung, zu der 14 Willershäuser Bürger in das Dorfgemeinschaftshaus (DGH) kamen. Das Gebäude war auch ein Gesprächsthema der Versammlung. Das DGH in Willershausen gehört zu den Häusern, die die Gemeinde Lohra verkaufen möchte, weil es wenig genutzt wird.

Lösung für künftige Gemeinschaftsräume gesucht

Dennoch ist den politisch Verantwortlichen der Gemeinde Lohra sehr wohl bewusst, dass es in dem an der B255 gelegenen Ortsteil außer dem DGH keine öffentlich nutzbaren Räume gibt. Öffentliche Räume für die Veranstaltung von Wahlen, Versammlungen des Ortsbeirats oder auch Bürgerversammlungen braucht die Gemeinde, allerdings nicht das ganze DGH, erläuterte der parteilose Bürgermeister Georg Gaul. Es sei bisher noch offen, welche Lösung es für zukünftige Gemeinschaftsräume in Nanz-Willershausen gibt.

Ab dem 1. Dezember verkehrt der Bürgerbus jeden Dienstag und Donnerstag in der Großgemeinde Lohra, informierte der Bürgermeister die Willershäuser. Fünf ehrenamtliche Fahrer werden den Bus, den die politische Gemeinde von der Kirchengemeinde mietet, chauffieren.

Schnellbuslinie wird nicht in Willershausen halten

Weiter informierte Gaul, dass die neue Schnellbuslinie von Gladenbach nach Marburg, die ab dem 1.Dezember verkehren wird, vorerst nicht in Willershausen hält. Die Gemeinde stellte einen dahingehenden Antrag an den RMV, weil sich die Willershäuser Bushaltestelle in unmittelbarer Nähe der Bundesstraße befindet. Somit bedeutet es keinen großen Aufwand in Willershausen zu halten, um Lohra an den Schnellbusverkehr anzuschließen. Dies sei aber vorerst nicht geplant, habe ihm der RMV mitgeteilt, berichtete Gaul.

Dorf wünscht sich Radwege nach Gladenbach und Marburg

Die Gemeinde Lohra hat Nanz- Willershausen für den Fahrradwegeplan des Landkreises angemeldet. Die Willershäuser wünschen sich Radwege nach Gladenbach und Marburg.

Die Willershäuser Kläranlage soll saniert werden. Noch in diesem Jahr sollen die Trennwand und 2018 das Becken erneuert werden. Die Kosten für die Sanierung betragen rund 125000 Euro, sagte der Bürgermeister.

Die Ortsbeiratsmitglieder haben eine Tempo-30-Zone für das gesamte Dorf vorgeschlagen. Ende November findet eine Verkehrsschau statt, dann will Bürgermeister Gaul mit Vertretern von Hessenmobil darüber sprechen, sicherte er zu.

von Anita Ruprecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr