Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Line-Dancer bringen Schatz in den Saal

Weihnachtsfeier Line-Dancer bringen Schatz in den Saal

Während der Weihnachtsfeier wurden langjährige Mitglieder geehrt. Zur ­Unterhaltung gab‘s ein buntes Programm mit Tanzeinlagen.

Voriger Artikel
Schüler blicken in die Welt der Insekten
Nächster Artikel
Unfall an Heiligabend: Vier Verletzte

Die Line-Dancer zogen als Piraten verkleidet auf die Bühne im Haus des Gastes und boten eine schaurig-schöne Vorstellung.Foto: Ingrid Lang

Gladenbach. Mit einigen Musikstücken, darunter auch die Sternenpolka, eröffneten die fünf Musiker der Volkstanz- und Trachtengruppe Gladenbach eine Weihnachtsfeier im Haus des Gastes. Gut zwei Stunden lang sorgten die verschiedenen Tanzgruppen mit ihren Darbietungen für Begeisterung im Saal.

Zuvor hatte Vorsitzender Klaus Müller die Mitglieder des Vereins begrüßt und zeigte sich erfreut über die Musiker, die mit ihren Auftritten für hervorragende Stimmung sorgten. Er erinnerte daran, dass aufgrund einer Sparkassen-Spende die Tonabnehmer für die Akkordeons angeschafft werden konnten. Dann begann ein buntes Programm.

Als Piraten verkleidet und mit einer Schatzkiste voller Gold zogen die Line-Dancer durch den Saal auf die Bühne und boten dem Publikum eine schaurig- schöne Vorstellung.

Die jüngsten Tänzer um Brunhilde Neid begeisterten mit dem Ententanz und luden die Besucher zum Mitmachen ein.

Die 10- bis 14-jährigen Volkstänzer wirbelten mit dicken Gymnastikbällen auf der Bühne und trommelten beim Tanzen im Rhythmus auf den Bällen. Die Jugendlichen hatten ein Potpourri aus den vergangenen Tanz-Epochen zusammengestellt und präsentierten die verschiedenen Tanzstile. Während ein Teil der Gruppe schnell in die dazu passenden Kleider schlüpfte, sorgte die andere Gruppe bereits für den gelungen Auftritt.

Zu dem breit gefächerten Repertoire zählte unter anderem ein Tanz aus Dirty Dancing, ein Beitrag zum Lied „Macarena“ sowie eine Einlage zu einem Musikstück aus „Dschungelbuch“. Die Lacher auf ihrer Seite hatte das Männerballet, das einen Strumpfhosen-Tanz darbot. Dabei steckte das eine Bein der Männer in einer schwarzen und das andere in einer rosafarbenen Strumpfhose.

Während der Weihnachtsfeier nahm der Vorsitzende des Bezirk Mitte der Hessischen Vereinigung für Tanz- und Trachtenpflege (HVT), Peter Kelch, die Ehrung verdienter Mitglieder vor. Kelch zeigte sich erfreut über die gelungene Veranstaltung und sagte: „Ihr seid immer für eine Überraschung gut“. Sein Lob galt dem Gladenbacher Verein, der sich nicht nur bei den eigenen Veranstaltungen engagiert, sondern der sich auch bei der Hessischen Trachtenvereinigung einbringt.

von Ingrid Lang

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr