Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Lahntalschüler füllen ihre „Bude“

Liederabend Lahntalschüler füllen ihre „Bude“

Beim Liederabend der Biedenkopfer Lahntalschule begeisterten Schüler der Klassen 6 bis 13 ihr Publikum mit einem facettenreichen 30 Punkte umfassenden Programm, mal auf temperamentvolle Art, mal mit Momenten tiefer Meditation.

Voriger Artikel
13-Jähriger rammt Laterne – mit Papas Auto
Nächster Artikel
18-Jährige kracht mit BMW in Küche

Der Berufsschüler Martin Wassermann war mit Raphael Runzheimer als Gast beim Liederabend der Lahntalschule dabei.

Quelle: Björn-Uwe Klein

Biedenkopf. „Voll, die Bude“, stellte Gymnasiallehrer Ralf „Rasti“ Grebe fest, der den Abend mit dem Schüler Lukas Platt moderierte. Nicht nur in der Aula, sondern auch im Foyer der Schule waren die Stühle alle besetzt.

„Es ist schön, dass es geklappt hat, als Schüler einer anderen Schule ebenfalls hier zu spielen“, sagte Raphael Runzheimer. Unter der Klavierbegleitung der Neuntklässlerin Johanna Honndorf überzeugten Runzheimer und Wassermann zunächst mit dem Popsong „Stay“ der englischen Band „Hurts“, ehe sie später ohne Klavierbegleitung „Halt dich an mir fest“ zu Gehör brachten. Zu hören waren ferner Philipp Ceh, Daniel Becker, Alexander Becker und Tobias Sommavilla mit fetzigen Klängen, Solo-Einlagen von Johanna Schmidt und Melissa Erdogan, der Oberstufenchor unter Leitung von Christina Wege mit Spirituals und der Schüler-Lehrer-Chor mit zwei Einlagen. Gänsehautmomente bescherte Nadja Markowski mit „Use Somebody“ und „Chasing Cars“. Als Solisten glänzten auch Anna K. Rhiel, Sandra Becker, Clara Müller, Max Leitner, Marvin Wagner, Daniel Becker und Timna Weber. Im Duett waren Katharina Haubold und Lisa-Marie Reitz, Inga von Horn und Calli Lauber sowie Timna Weber und Calli Lauber zu erleben. Als Trio legten sich Nico Flemming, Lukas Platt und Sascha Koge ins Zeug. Gesanglich überzeugten Jana Debus, Jonas Seibel und Katja Hoffmann als Trio.

Die Klasse 8d setzte mit dem Tanz „Glow“ einen Kontrapunkt, während Gesang und Bewegung von der Musical-AG mit drei Stücken aus „Elisabeth“ darboten.

von Björn-Uwe Klein

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr