Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Künstler zeigt Werke im Großformat

Am Mittwoch, 6. Juli, findet um 19 Uhr im Breidhof in der Schulstraße 23 in Biedenkopf eine Vernissage der 
besonderen Art statt. Das erste 
Mal wird der Produktionsraum der ehemaligen Textil-Firma Breidhof für eine Ausstellung genutzt.
Privatfoto
© privat

Biedenkopf. Adnan Abd Al-Rahman stellt 25 großformatige Werke in seinem vom abstrakten Impressionismus geprägten Stil aus.

„Der Breidhof ist ein Glücksfall. Es ist der einzige mir aktuell bekannte Raum in Biedenkopf, wo Großformate ab 1,50 Meter mal 1,50 Meter ansprechend gehängt werden können. Mit Adnan Abd Al-Rahman weihen wir den Raum mit der Vernissage eines international 
 wirkenden Künstlers ein“, sagt Kulturreferentin Birgit Simmler.

Der in Ghanamya-Hasaka in Syrien geborene Adnan Abd Al-Rahman, Jahrgang 1969, studierte an der Universität 
Damaskus Kunst. Seine Kunst speist sich aus dem abstrakten Impressionismus. Gegenständliches wird verfremdet. Vieles muss entschlüsselt werden und bietet dem Besucher so Raum für die eigenen Projektionen.

Im neuen Jahrtausend war 
Adnan Abd Al-Rahman im arabischen Raum ein bekannter Maler mit zahlreichen Einzelausstellungen zwischen 2000 und 2013 in Kuwait, Katar und Syrien. Er unterrichtete Ölmalerei und Zeichnen im Russischen Kulturzentrum (2000-2007) und im Schell Kulturclub (2001-2011) in Damaskus.

2014 verließ Adnan Syrien aufgrund des Krieges und entschied sich wegen seiner künstlerischen Wurzeln gezielt für Deutschland. Sein Werk „Can­dle in the Darkness“ ließ er als Zeichen der Hoffnung in seinem Haus in Damaskus zurück. Seit November 2014 lebt er in Biedenkopf. Im April 2015 zog seine Familie, die Schulpsychologin Amineh und die zwei Töchtern Rou (8 Jahre) und Zara (14 Jahre), nach.

2016 stellt Adnan Abd Al-Rahman auch Werke in Marburg, Augsburg und Istanbul aus. In Biedenkopf findet nun seine erste Einzelausstellung in Europa statt. Folgeausstellungen in Rom in diesem Jahr und in Berlin in 2017 sind im Gespräch.

Öffnungszeiten: Die Ausstellung ist von Donnerstag, 7. Juli, bis Sonntag, 17. Juli, täglich außer Montag geöffnet. Dienstag bis Freitag 16 bis 19 Uhr; Samstag und Sonntag 11 bis 14 Uhr. Der Künstler ist während der Öffnungszeiten anwesend.


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Künstler zeigt Werke im Großformat – op-marburg.de