Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Kletter-Tour und Pyjama-Party

Ferienprogramm Kletter-Tour und Pyjama-Party

Für die Jugendlichen in Bad Endbach, Gladenbach und Lohra bietet die interkommunale Jugendpflege in den Osterferien ein abwechslungsreiches Programm.

Voriger Artikel
„Ja“ zur Energie GmbH deutet sich an
Nächster Artikel
Biomasse-Anbau: "Flächen sind zu klein"

Vom 26. bis 28. März können Jugendliche aus Bad Endbach, Gladenbach und Lohra an einer Klettertour in der Fränkischen Schweiz teilnehmen.

Quelle: Archivfoto

Lohra. Jugendliche im Alter von 11 bis 17 Jahren können sich in den Osterferien für verschiedene Programme anmelden. Die Organisatoren des Vereins bsj (Verein zur Förderung bewegungs- und sportorientierter Jugendsozialarbeit)richten das Angebot im Zuge der interkommunalen Jugendpflege an Jugendliche aus Bad Endbach, Gladenbach und Hartenrod oder an Jugendliche die in den genannten Orten ihre Ferien verbringen.

Am Wochenende 23. und 24. März findet für Jungen ein Fußball-Camp statt. Wer Lust aufs Kicken hat, sollte an beiden Tagen von 12 bis 17 Uhr in das Kultur-, Sport- und Freizeitzentrum (KSF) nach Bad Endbach kommen. Dort wird trainiert und am zweiten Tag findet ein Abschlussturnier statt. Teilnehmen können Anfänger und Fortgeschrittene. Wer ins Camp möchte, sollte Turnschuhe, Sportbekleidung sowie Essen und Trinken mitbringen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Für Mädchen gibt es einen Aktionstag im Wald. Wer einen Tag im Wald unterwegs sein möchte (von 10.30 bis 17 Uhr), sollte feste Schuhe, in denen man gut laufen kann, und ausreichend Getränke mitbringen. Die Teilnehmerzahl an der Wanderung ist nicht begrenzt. Die Wegstrecke ist noch nicht festgelegt. Deshalb werden der Treffpunkt sowie alle weiteren Informationen nach der Anmeldung mitgeteilt.

Als weiteres ist eine Klettertour in der Fränkischen Schweiz vom 26. bis zum 28. März im Angebot. Teilnehmen können sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene. Die Organisatoren versprechen ein ganz besonderes Klettererlebnis mit einer Fülle von Touren. Übernachtet wird in einer Selbstversorgerhütte. Treffpunkt ist in Hartenrod am Jugendhaus um 8.30 Uhr, in Gladenbach am Café O-Läg um 8.45 Uhr und in Lohra am Rathaus um 9 Uhr. Die Rückkehr ist am Donnerstag um 19 Uhr terminiert. Es können sich maximal sieben Teilnehmer anmelden.

Vom 2. bis zum 3. April steht eine Übernachtung im Jugendhaus Hartenrod auf dem Programm. Das Angebot richtet sich nur an Mädchen. Geplant ist eine Pyjama-Party, bei der Cocktails getrunken werden, Filme geschaut und Popcorn gegessen wird. Außerdem können die Mädchen Sing Star spielen. Treffpunkt ist um 19 Uhr am Jugendhaus Hartenrod. Am nächsten Tag können die Teilnehmerinnen um 10 Uhr abgeholt werden. Mitgebracht werden sollen: Isomatte, Schlafsack, Handtuch, Hygieneartikel. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf zwölf Jugendliche, eine Anmeldung erforderlich.

Von Mittwoch, 3. April, bis Freitag, 5. April, findet ein Graffiti-Schablonen-Workshop statt. Treffpunkt ist am ersten Tag um 10 Uhr am Jugendhaus in Hartenrod. Teilnehmen können Jugendliche, die Lust haben, im Jugendhaus die Wände oder aber auch Leinwände zu verschönern. Mitzubringen sind: Klamotten, „die richtig dreckig werden dürfen“, sagen die Organisatoren. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Jugendliche begrenzt. Anmeldung ist erforderlich.

Für die Sommerferien plant der Verein bsj vom 29. Juni bis zum 12. Juli ein Praktikum und eine Exkursion nach Polen. Wer noch keine genaue Vorstellung hat, wie es nach der Schule weitergehen soll, kann sich während der Tour eingehend mit seiner Zukunftsplanung beschäftigen. In Olsztyn absolvieren die Teilnehmer ein fünftägiges Praktikum in unterschiedlichen Betrieben. Anschließend soll die Stadt Danzig erkundet werden. Der Höhepunkt der zwölftägigen Tour ist eine Exkursion durch Masuren. Übernachtet wird dabei in Zelten, gekocht wird am offenen Feuer.

Anmeldungen zu allen angebotenen Freizeitaktivitäten unter der Telefonnummer 0176/23300842 oder an ikj@bsj-marburg.de mit einer E-Mail.

von Silke Pfeifer-Sternke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr