Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kirmesbock: gewonnen und nicht abgeholt

Gladenbach Kirmesbock: gewonnen und nicht abgeholt

Das Kirmes-Wahrzeichen, ein Kirmesbock, wurde im Kirschenmarkt-Festzelt verlost. Nun wartet das Tier darauf, von seinem Besitzer abgeholt zu werden.

Voriger Artikel
Dieter Domke ist immer einen Schritt voraus
Nächster Artikel
Klage wegen Schmerzensgeld wird fortgesetzt

Die Gladenbacher Burschen verlosten am Kirschenmarkt-Sonntag nach dem Festzug einen Kirmesbock im Festzelt, der nun auf seinen neuen Besitzer wartet.

Quelle: Foto: Hartmut Berge

Gladenbach. Kirschenkönigin Tammy I. schritt am Kirschenmarkt-Sonntag zu ihrer ersten offiziellen Tat und zog als Glücksfee drei Lose, ein Gewinnlos und zwei Ersatzlose. Als hätten die Organisatoren gewusst, dass es schwierig sein wird, den Bock auch loszuwerden.

Bis jetzt hat sich der glückliche Gewinner mit der Losnummer 1197 noch nicht gemeldet. Bis zum Sonntag, 19. Juli, bleibt noch Zeit, bei Heinrich Hamann aus Gladenbach vorstellig zu werden, um die Gewinn-Nummer abzugleichen, damit der Schafbock in sein neues Domizil umziehen kann. Meldet sich bis Sonntag niemand, kommt das erste Ersatzlos zum Tragen.

von Silke Pfeifer-Sternke

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gladenbach

Die einen sind hoch zufrieden, die anderen klagen. Die Gesamtbilanz des Gladenbacher Kirschenmarktes 2009 ist aber positiv.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr