Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Kirchvers’ Abschneiden bei „Unser Dorf“ wurmt Ortsbeirat immer noch

Ortsbeiratssitzung Kirchvers’ Abschneiden bei „Unser Dorf“ wurmt Ortsbeirat immer noch

Ein Rückblick auf die Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf“ und die Aufarbeitung und Archivierung alter Dorf- und Schulakten waren Themen in der Ortsbeiratssitzung.

Voriger Artikel
Vertrag kommt Montag auf den Prüfstand
Nächster Artikel
Zahl der Künstler hat sich verdoppelt

Vor der Ortsbeiratssitzung sahen sich Gäste das im Dorfgemeinschaftshaus ausgestellte Archivmaterial und Fotos von der alten Kirchverser Schule an.

Quelle: Anita Ruprecht

Kirchvers. Allgemeine Enttäuschung herrscht immer noch im Ortsbeirat über den Besuch der Bewertungskommission „Unser Dorf“ im vergangenen Jahr. Nach den Teilnahmen in den Jahren 2005 und 2008 stimmten die Ortsbeiratsmitglieder einstimmig gegen eine Beteiligung im Jahr 2011.
„Viele Kirchverser arbeiteten im Organisationskomitee mit und haben viel Zeit und Arbeit investiert“, sagte Ortsvorsteher Markus Hemberger. Das Engagement sei für den Ort und seine Weiterentwicklung gut gewesen, betonte Hemberger, gleichwohl sei man über die Art und Weise der Bewertung enttäuscht.
Bernd Willershausen und Walter Elmsheuser waren im Organisationskomitee und schlossen sich der Meinung des Ortsvorstehers an. Die Kirchverser haben bewusst auf „Schau“-Effekte verzichtet, sagte Willershausen, sondern die Sache auf eine von vielen Einwohnern getragene breite Ebene gestellt. Er warf der Kommission nach der Analyse des Bewertungsschreibens Unsachlichkeit und Dilettantismus vor. Das Schreiben enthalte viele Rechtschreibfehler, außerdem sei die geäußerte Kritik unsachlich und gehe an der Sache vorbei, äußerte Willershausen.
Danach rief Hemberger zur Aufarbeitung und Archivierung der Dorfakten ab dem Jahr 1971 und der Schulakten ab dem Jahr 1910 auf.

von Anita Ruprecht

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr