Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Kinder können richtig Druck machen

Kindertag des Gewerbevereins Kinder können richtig Druck machen

Die Einkaufsstadt des 
Hinterlands mit allen 
Sinnen erleben – das 
können Kinder an diesem Samstag in Gladenbach, wo der Gewerbeverein von 10 bis 15 Uhr zum 
siebten Mal einen 
Kindertag veranstaltet.

Voriger Artikel
Die Schweiz 
im Hinterland
Nächster Artikel
Vorbeikommen, teilen und feiern

Bei einem der früheren Gladenbacher Kindertage gestalteten die Kinder mit ihren Händen vor dem Fotostudio Wiegand eine Großleinwand. Auf dem Foto zu sehen waren der damals fünfjährige 
Mathis mit Linda Wiegand.

Quelle: Hartmut Bünger

Gladenbach. Getreu dem Motto „Kinder an die Macht“ hört am Samstag die Stadt Gladenbach wieder auf ihr Kommando. Lernen, „richtig Druck zu machen“, kann der Nachwuchs am Stand vor der OP-Redaktion in der Bahnhofstraße. Dort erwarten das OP-Team den Nachwuchs mit vorgefertigten Kartoffeldruckmuster, Pinsel und Farben.

Mit einem Regencape vor bleibenden Folgen an der Kleidung geschützt, können die kleinen und auch größeren Kinder ein großes Plakat gestalten. Das Ergebnis wird zusammen mit 
anderen Kunstwerken aus ähnlichen Aktionen erstmals beim OP-Gartenfest am 16. Juli zu 
sehen sein. Wer sich am OP-Stand nicht künstlerisch betätigen will, kann 
auch einfach nur einen mit 
Helium gefüllten (Luft-)Ballon mitnehmen.

Auch weitere Mitgliedsbetriebe des Gewerbevereins halten beim 7. Gladenbacher Kindertag von 10 bis 15 Uhr kreative, musische und sportliche Angebote bereit. Ob Ponyreiten, Tischfußball oder Wikingerschach, mit bunten Wollfäden basteln, T-Shirts bemalen oder Baumwolltaschen bedrucken – eine bunte Mischung an Mitmachaktionen steht auf dem Programm.

Übersichtspläne aller Aktionen liegen aus

„Der Kindertag ist ein Beweis dafür, was wir für den Nachwuchs tun und wie attraktiv die Einkaufsstadt ist“, sagt Axel Baum als Vorsitzender des Gladenbacher Gewerbevereins. In seinem Geschäft können die Kinder am Samstag am Glücksrad drehen und Preise gewinnen.

Handzettel mit einem Übersichtsplan aller Aktionen liegen in den teilnehmenden Geschäften aus. Im Internet stellen die Mitgliedsbetriebe unter www.facebook.com/gladenbach in den nächsten Tagen ebenfalls alle Angebote vor. „Die Kinder können hier riechen, fühlen, schmecken, erleben, Spaß haben – so etwas bietet das Internet nicht“, stellt 
Anke Bellersheim die vielfältigen Angebote für den Nachwuchs in der Einkaufsstadt 
Gladenbach heraus.

Die Kaufhaus-Chefin bietet am Kindertag eine Bastelaktion und einen kleinen Parcours an, der mit dem E-Wave-Scooter befahren werden kann. Dieser Mini-Segway ohne Griff trainiert das Gleichgewichtsgefühl. Bevor es auf den Parcours geht, erhalten die Kinder eine Anleitung und auch Protektoren.

„Unsere Aktionen kommen beim Nachwuchs immer sehr gut an, die Stadt ist an diesem Tag voll mit Kindern“, sagt 
Reiner Schmidt. In seinem Geschäft können junge Künstler aus einem Fußabdruck ein originelles Bild gestalten.
„Die Vielfalt zeichnet diesen Aktionstag aus, dies ist eine 
gute Imagewerbung für Gladenbach“, stellt auch Karsten 
Henrich den Einsatz des Gewerbevereins für Kinder, Jugendliche und Familien heraus.

Die Stadt Gladenbach unterstützt ebenfalls den diesjährigen Kindertag: Wer am Samstag an mindestens fünf Stationen in der Innenstadt aktiv wird und sich dies auf einer Teilnehmerkarte mittels Stempel bestätigen lässt, bekommt in der Woche nach dem Kindertag ein Tagesticket für das Freizeitbad „Nautilust“ für lediglich 2,50 Euro.

von Gianfranco Fain 
und Michael Tietz

 
Die Aktionen

-  Zinser Brillen , Teichstraße 12: Designe dein eigenes Brillen-Etui

- Weltladen , Marktstraße 11: Riech-Memory und faire Bananenmilch

- Apotheke Baum , Marktstraße 12: Glücksrad

- Naturkostladen der Reha-Werkstätten , Marktstraße 18: Einkaufstest

- Studienkreis Gladenbach , Marktstraße 32: Kartoffeldruck auf Baumwolltaschen

- Intersport Adriansen , Marktstraße 34: Wikingerschach

- Handarbeitsstudio und Gutkaufmarkt Koch & Seitz , Marktstraße 36: Fadenspiel – kleine kreative Basteleien mit Wollfäden und kleine Überraschungen für Fußball-Fans

- Allianz-Büro Grix , Bahnhofstraße 3: Tischfußball

- Kaufhaus Bellersheim , Bahnhofstraße 5: Aqua Beats basteln und mit dem E-Wave-Scooter fahren.

- Fotostudio Wiegand , Bahnhofstraße 7: Krasse Kresse – gib dem verrückten Becher ein Gesicht und ihm wachsen Haare

- Rewe-Markt Kessler , Kirchbergstraße 4: Kinderschminken und lustige Ballonfiguren

- TV Markt Reschny , Marktplatz 1: Ponyreiten

- Schuhhaus Schmidt , Marktplatz 2: Aus einem Kinderfußabdruck ein kunstvolles Bild gestalten

- Modehaus Krug , Marktplatz 3: T-Shirts bemalen und im Kinderkarussell fahren

- Musikverein Gladenbach , Fischbachplatz an der Teichstraße: Das Orchester spielt und Kinder können Instrumente ausprobieren

- Freizeitbad Nautilust , Ferdinand-Köhler-Straße 42: Wer beim Kindertag an fünf Stationen einen Stempel sammelt, kann einen Tag den Badespaß für 2,50 Euro genießen.

 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr