Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
Kinder erleben die Vielfalt der Natur

Waldkindergarten Kinder erleben die Vielfalt der Natur

Mit der Eröffnung der Waldgruppe in Herzhausen erfüllt sich für Claudia Weber, Leiterin des evangelischen Kindergartens, und ihr Team ein Traum.

Voriger Artikel
Kosten-Deckel bremst Krippen-Projekt
Nächster Artikel
Neue Ideen für den Tourismus

Ein Kind genießt den Tag in der Natur und nutzt unter Aufsicht die vielen Klettermöglichkeiten. Der Wald bietet Kindern einen unbegrenzten Bewegungsfreiraum und hilft bei der Entdeckung persönlicher Fähigkeiten sowie Grenzen. Privatfoto

Herzhausen. Endlich ist es so weit: Die Genehmigung für die neue Waldgruppe der evangelischen Kindertagesstätte „Arche Noah“ in Herzhausen liegt vor. Damit erhöht sich die Anzahl der Plätze um weitere 20 auf insgesamt 52. Die Betriebskosten werden von der Gemeinde Dautphetal übernommen, wobei die Gründung kostengünstig ist, da keine Umbaumaßnahmen erforderlich sind.

Die Kinder der Waldgruppe werden sich, wenn es das Wetter zulässt, ausschließlich draußen aufhalten. Zum Mittagessen kehren sie zurück in die Tagesstätte und können bis 16 Uhr in der Einrichtung betreut werden.

Ab März stehen 17 Plätze für Kinder von 1 bis 3 Jahren und 35 Plätze für Kinder von 3 bis 6 Jahren zur Verfügung. Die Eröffnung einer Waldgruppe unterstreicht das pädagogische Konzept der Einrichtung. Diese habe schon immer einen Schwerpunkt auf die Naturverbundenheit der Kinder gelegt, sagt Kita-Leiterin Claudia Weber.

2006 begann die Zusammenarbeit mit dem Marburger Verein bsj (Verein zur Förderung bewegungs- und sportorientierter Jugendsozialarbeit). Zum Thema „Abenteuer und Erlebnispädagogik im Elementarbereich“ richtet die Kita seitdem Waldtage sowie Waldwochen aus. Die natürliche Umgebung bietet den Kindern vielfältige Bewegungsmöglichkeiten, Abenteuer und die Erfahrung, Teil der Natur zu sein. Es werden Exkursionen unternommen, im Wald gekocht und gearbeitet.

„Das Immunsystem der Kinder wird gestärkt, wobei wetterfeste Kleidung sehr wichtig ist“, wie Kita-Leiterin Weber betont. Wenn es einmal zu kalt oder stürmisch ist, besteht die Möglichkeit, auch vormittags in der Kita zu bleiben und dort zu spielen. Die Eröffnungsfeier der Waldgruppe findet am 3. März ab 11 Uhr mit einem Familiengottesdienst in der evangelischen Kirche statt. Im Anschluss gibt es einen Sektempfang im Gemeindehaus und danach ein gemeinsamen Mittagessen im Kindergartenwald. Ab dem 4. März werden die Kinder in die Natur starten. Anmeldeschluss für die Waldgruppe ist der 15. Februar.

Kontakt: Clauia Weber, Telefon 06468/1532 oder E-Mail: ev.kita.herzhausen@ekhn-net.

von Lisa Venohr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr