Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Kaputte Scheiben, umgeknickte Schilder und eine zerstörte Radaranlage

Polizeimeldung Kaputte Scheiben, umgeknickte Schilder und eine zerstörte Radaranlage

In der Nacht zum Sonntag hielten Randalierer in Gladenbach und Biedenkopf die Polizei in Atem.

Voriger Artikel
Alles muss sitzen, nicht nur das Kostüm
Nächster Artikel
Spielende Kinder entfachen Hausbrand

Symbolfoto: die Polizei im Einsatz

Quelle: Oliver Berg

Hinterland. In Gladenbach rissen Unbekannte nach Polizeiangaben den Schaltkasten der Geschwindigkeitsmessanlage (Auf dem Würtemberg) vom Sockel, sodass der Kasten völlig zerstört wurde und die Kabel frei lagen. Anschließend zertrümmerten die Täter an den Bushaltestellen Auf dem "Würtemberg", "Altes Amtsgericht", "Bahnhofstraße/Bornrainstraße" und "Sinkershäuser Weg" jeweils die Sicherheitsglasscheiben. "Der Weg der Zerstörung zieht sich von Erdhausen gesehen einmal quer durch die Stadt", heißt es in der Polizeimeldung. Bislang fertigte die Polizei fünf Anzeigen mit einem Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro an.

In der gleichen Nacht (gegen 03.50 Uhr) gingen bei der Polizei Biedenkopf mehrere Anrufe ein, dass junge Menschen vom Waldplatz "Im schönen Wiesengrund" randalierend zur Stadt ziehen würden. Auf dem Weg, den die Randalierer unter anderem durch die Straßen Kratzenbergstraße, Schillerstraße, Freiherr-von-Stein-Straße, Am Leisköppel und Sudetenstraße nahmen, offenbarten sich umgeworfene Mülltonnen, umgeknickte Schilder und beschädigte Gartenzäune. "Der Gesamtschaden ist noch nicht festgestellt", teilte Polizeipressesprecher Martin Ahlich mit. Ein in Tatortnähe überprüfter 21-Jähriger bestritt vehement, etwas mit dem Vorfall zu tun zu haben. Weiter heißt es in der Polizeimeldung, dass mehrere Personen vor einem fahndenden Streifenwagen in Höhe der Hospitalstraße geflüchtet seien: "Teils rannten dunkel gekleidete Personen quer über die Bahngleise".

Die Polizei ermittelt in den beiden genannten Fällen wegen Sachbeschädigungen, bittet um sachdienliche Hinweise und fragt: "Wer hat randalierende Personen gehört und gesehen? Anwohner oder Autofahrer (Taxen, Kurierdienste, Spätheimkehrer oder zur Arbeit fahrende müssten eigentlich sowohl in Gladenbach als auch in Biedenkopf etwas bemerkt haben."

In Gladenbach lasse sich die Tatzeit nicht genau benennen, in Biedenkopf kam es zwischen zwischen 3 und 4 Uhr zu den Vorfällen.

  • Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf unter der Telefonnummer 0 64 61 / 92 95 0.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr