Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Jugendliche genießen Freizeit in Süditalien

Evangelische Jugend Jugendliche genießen Freizeit in Süditalien

Mit fast 60 Personen 
läuft zurzeit eine Jugendfreizeit im tiefsten Süden Italiens.

Voriger Artikel
Granaten wurden umgehend gesprengt
Nächster Artikel
Traktorfreunde kommen auf ihre Kosten

Die Freizeitteilnehmer genießen eine Abkühlung am riesigen Pool.

Quelle: Jürgen Jacob

Gladenbach. Die Evangelische Jugend im Dekanat Gladenbach veranstaltet die Ferienaktion unter dem Motto „Haus Gottes“. Die 13- bis 16-jährigen Teilnehmer genießen das traumhafte Wetter an einem Pool und langen Sandstränden.

Jugendliche aus dem Dekanat sind genauso begeistert wie junge Menschen vom Lebenshilfewerk Marburg-Biedenkopf, die traditionell bei den inklusiven Freizeiten der Dekanatsjugend dabei sind.

Ausflüge führen die Jugendlichen zu umliegenden Bergen, in die Stadt Salerno und nach Pompei. „Bei Kreuzwegen und Bibelarbeiten stehen die geistlichen Bedürfnisse der Jugendlichen im Mittelpunkt“, erklärt Gemeindepädagoge Thomas Pospischil (Friedensdorf). So entsteht innerhalb von zwei Wochen eine starke Prägung mit viel Spaß, unvergesslichen Erlebnissen und starkem Zusammenhalt.

Bei den Bibelarbeiten werden die verschiedenen Räume durchgegangen und auf den Glauben bezogen. Mal mit einer Talkshow, mal in Kleingruppen oder auch in meditativen Stationen. In persönlichen Gesprächen gelingt eine intensive Begleitung der Teilnehmer.

„Es ist immer wieder faszinierend, mit Jugendlichen solche prägenden Wochen erleben zu dürfen“, so Jugendpfarrer Stefan Föste (Oberhörlen), der gemeinsam mit Gemeindepädagoge Thomas Pospischil und einem Team von Ehrenamtlichen die Freizeit leitet.

Zeitgleich läuft auch die Freizeit für die 16- bis 19-jährigen in Schweden mit direkten Zugang zu einem See und endlosen Wäldern.

von Jürgen Jacob

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr