Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Jakobis Garten ist ein Schmuckstück

Dreharbeiten Jakobis Garten ist ein Schmuckstück

Im Garten der FamilieJakobi war am Wochenende einiges los: Ein Team des Hessen Fernsehens dreht dort für die Sendung "Hallo Hessen" im schönen Garten.

Voriger Artikel
Flodders treiben in Gladenbach ihr Unwesen
Nächster Artikel
Unbekannte demolieren die neuen Blitzer

Das „Baumhaus“ (Foto oben) brachte die Jakobis aus Niedereisenhausen in die engere Auswahl. Das Hessen Fernsehen drehte am Sonntag im Garten den Einspieler für die Sendung „Hallo Hessen“, in der Hessens schönste Gärten und Balkone gezeigt werden. In Jakobis Garten gibt es außer dem „Baumhaus“ einen Strandplatz (Foto rechts) und einen Platz mit Springbrunnen und einer elektrischen Eisenbahn (Foto unten). Fotos: Theis

Niedereisenhausen. Das Grundstück der Familie Jakobi in Niedereisenhausen ist Schauplatz der Fernsehsendung „Hallo Hessen“, in der Hessens schönste Gärten, beziehungsweise Balkone gesucht werden. Am Sonntag wurde die Aufzeichnung für den Einspieler der Fernsehübertragung gedreht.

Mit einem kleinen Holzhäuschen im Garten wurde die Teilnahme an der Fernsehsendung angestoßen. Das war vor etwa vier Wochen. Das kleine Haus steht ganz idyllisch unter Bäumen und Büschen am Ende des Grundstücks. Es ist auf einer Plattform aufgestellt und besitzt eine kleine Veranda mit ein paar Sitzgelegenheiten.

„Ein gemütliches ruhiges Plätzchen zum Ausspannen“ fanden nicht nur Sylvia und Stefan Jakobi. Die sechsjährige Tochter Lara Sophie hatte sich auch sofort in das Häuschen verliebt und gab ihm den Namen „Baumhaus“, weil es „eben so aussieht“. Dann hörte Sylvia Jakobi vom Wettbewerb „Hessens schönste Gärten“. Sie fotografierte das Schmuckstück und schickte das Foto an den Hessischen Rundfunk.

„Ich dachte erst, das sei für eine Art Internetabstimmung“ meinte sie. Als dann aber Anrufe des Senders folgten, wurde ihr langsam klar, dass das Häuschen und der Garten Mittelpunkt einer Fernsehsendung sein sollten.

Der Garten hinter dem Wohnhaus der Jakobis ist deren großer Leidenschaft. Das Haus am Rande von Niedereisenhausen in der Straße Oberland hatten sie vor vier Jahren erworben.

„Wir wollten ein Haus kaufen und hatten dieses Grundstück als Letztes der Besichtigungsreihe angeschaut, wegen der Vollständigkeit. Dann hat es „kling“ gemacht und wir haben es sofort genommen“, strahlt Stefan Jakobi.

Jakobis Grundstück ist gut 1500 Quadratmeter groß, aber in steiler Hanglage. „Der Garten war zwar gepflegt, aber total zugewachsen, mit Grasflächen und Bodendeckern“, ergänzt der technische Angestellte. Jakobis haben dann das Grundstück nach ihren Vorstellungen gestaltet. Zuerst wurden Wege angelegt. Dazu wurden über sieben Tonne Kies ausgebracht.

„Wir haben alles in Eimern hoch getragen, bis uns die Hände wund wurden. Andere Transportmöglichkeiten waren bei der steilen Lage nicht möglich “ berichtete Sylvia Jakobi.

Der Garten besteht aus vier Etagen. „Da sind 157 Treppenstufen zu überwinden“ ergänzte die kaufmännische Angestellte. Das macht aber der Familie nichts aus. Sie genießen den Garten. Tochter Lara Sophie umrundet die Gartenwege mit Begeisterung. Gerne hüpft sie auch auf dem aufgestellten großen Trampolin.

Etliche Terrassen haben sich die Jakobis im Garten eingerichtet. Da ist ein Pavillon auf der ersten Garten-Etage unter dem gerne Mahlzeiten eingenommen werden. „Sandstrand“ nennt die Familie ein Plätzchen in sonniger Lage, wo feiner Sand aufgeschüttet wurde auf dem Liegen und ein Sonnenschirm aufgestellt sind. Zwischen mächtigen Rhododendronbüschen, Schilf und anderen hohen Gartenpflanzen sind weiterhin hübsch gestaltete Nischen für einen Springbrunnen und eine elektrische Eisenbahn. Mehrere Obstbäume bilden eine kleine Allee.

„In unserem Garten genießen wir die Ruhe und die Natur“,freuen sich Sylvia und Stefan Jakobi gemeinsam.

Unter 400 Bewerbungen ausgewählt

Diese Idylle hat Christopher Döring vom HR-Fernsehen am vergangenen Sonntag mit seiner Kamera als Vorstellungsfilm für die Hauptsendung „Hallo Hessen“ aufgezeichnet. Die Sendung wird am Donnerstag, 24. Juli, ab 16 Uhr mit Fernsehmoderator Jens Kölker live aus dem Garten der Jakobis übertragen. 400 Bewerbungen für den schönsten Garten und Balkon Hessens waren beim Sender eingegangen. Jakobis gehören nun zu den zehn Finalteilnehmern. Die einzelnen Finalisten werden vom 21. Juli bis 1. August im Fernsehen vorgestellt.

Dann können die Zuschauer auf www.hallohessen.hr-online.de abstimmen und die Gewinner küren.

Der Gewinner erhält Grill samt Grillfete und es steht ein Kaffeeklatsch mit HR-Moderator Dieter Voss und „Hallo Hessen“-Moderator Jens Kölker bevor. Obendrein wird ein Schlager-sternchen als Überraschungsgast dabei sein.

Am 14. August werden die Sieger in der HR-Nachmittagssendung „Hallo Hessen“ live im Studio vorgestellt.

von Heribert Theis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr