Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Hörgenuss klingt noch lange in den Ohren

Gastspiel der Santo Tomas Singers Hörgenuss klingt noch lange in den Ohren

31 Sänger boten geistliche und weltliche Chormusik aller Epochen sowie philippinische Folklore und eigene Arrangements.

Voriger Artikel
Der Schlierbach darf umgestaltet werden
Nächster Artikel
Buntes Jubiläumsfest am Kindergarten

In glanzvollen Gewändern trugen die „University of Santo Tomas Singers“ ihre Melodien in der Kirche vor.

Quelle: Ingrid Lang

Gladenbach. Pfarrer Dr. Hermann-Josef Wagener stimmte die Besucher auf einen besonderen Hörgenuss ein, als er den Chor „University of Santo Tomas Singers“ (UST) aus Manila (Philippinen) ankündigte und begrüßte.

Zwar gastierte der Chor schon vor etlichen Jahren in der Gladenbacher Kirche „Maria Königin“, dennoch verfolgten nur sehr wenige Gladenbacher das neuerliche Benefizkonzert, die meisten der rund 100 Gäste kamen überwiegend aus der Braunschweiger Gegend.

Die 31 Sänger boten eine bezaubernde Vielfalt an geistlicher und weltlicher Chormusik aus fast allen Epochen sowie mit Werken der philippinischen Folklore, eigenen Arrangements aus Gospel und Pop und experimentellen Stücken.

Zu Beginn glänzte der Chor mit sakralen und klassischen Werken, nach einer kurzen Pause begeisterten die Sänger mit Musicals und philippinischen Liedern über die Liebe. Der Chor präsentierte Musik unterschiedlicher Stilrichtungen und bot dem Publikum ein breites Farb- und Dynamikspektrum sowie kleine Choreografien in glanzvollen Gewändern.

Mal dramatisch, mal locker

Gleich zu Beginn erklangen die kraftvollen Frauenstimmen, die die Kirche bis in die Kuppel erfüllten und dabei dezent von den Männerstimmen untermalt wurden. Der Chor nutzte bei einigen Liedern die gesamte dynamische Bandbreite. Da die Sänger alle Lieder auswendig präsentierten, sorgten sie für wechselnde Formationen in der Kirche und glänzten mit szenischen Darstellungen.

Der Chor rückte gekonnt dramatische Momente in Szene, wobei auch locker und klar die eigenständigen Stimmen intoniert wurden. Mit stehenden Ovationen bedankte sich das Publikum bei den Santo Tomas Singers für das atemberaubende Konzert. Mit einer Zugabe verabschiedeten sich die Sängerinnen und Sänger, die als Dank von zwei Kindern Rosen erhielten.

An den Chor gewandt sagte Pfarrer Wagener: „Sie haben uns einen Hörgenuss geboten, der noch lange in unseren Ohren klingen wird“.

Gegründet wurde der Chor 1988 von Professor Fidel Gener Calalang Jr., der ihn noch leitet.

von Ingrid Lang

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr