Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Hilsberg: Gericht verfügt Baustopp bis 30. September

Windenergie Hilsberg: Gericht verfügt Baustopp bis 30. September

Die Gegner des Windpark-Standorts Hilsberg feiern einen erneuten Sieg. Am Freitagabend verfügte das Regierungspräsidium Gießen auf Veranlassung des Verwaltungsgerichts einen sofortigen Baustopp.

Voriger Artikel
Aufregendes Finale macht Lust auf mehr Konzerte
Nächster Artikel
Wer vermisst diese Schildkröte?

Nach dem Beginn der Bauarbeiten am Donnerstag am Standort 1 des Windparks Hilsberg, stand der Bagger der Firma Hinterlang am Tag darauf schon wieder.

Quelle: Gianfranco Fain

Bad Endbach. Der Bauamtsleiter reagierte sichtlich überrascht auf die Entwicklung: Damit sei das Gericht zum zweiten Mal nicht der Rechtsauffassung der Gemeinde Bad Endbach und des Regierungspräsidiums (RP) gefolgt. Thomas Reuter kündigt an, den Bagger, der am Donnerstag begonnen hatte, den Standort 1 von Wurzelstöcken zu befreien, wieder abzuziehen. Der Grund: Der Bescheid des RP vom Freitagabend verbietet jegliche Bautätigkeit auf dem Hilsberg bis zum 30. September. Nach dem Ende der Brut- und Setzzeit soll es weitergehen. „Wir hoffen nun auf einen milden Winter“, sagt Reuter.

„Nicht nachvollziehen“, kann Reuter eine Äußerung der stellvertretenden RP-Sprecherin zum Beschluss. Ina Velte sagte der OP, dass der Gemeinde Bad Endbach mehrfach erörtert worden sei, dass sie sich bei Bauarbeiten zum jetzigen Zeitpunkt auf juristisch unsicherem Terrain befinde. „Wir haben der Gemeinde empfohlen, erst nach dem 30. September mit den Arbeiten zu beginnen“, sagt Velte. „Ich wüsste nicht, dass mir das jemand so dezidiert gesagt hätte“, erwidert Reuter und lässt den letzten Satz der RP-Sprecherin – „Wir haben ein gewisses Unverständnis dafür, dass die Gemeinde meint, mit dem Beginn der Arbeiten ein Zeichen setzen zu müssen“ – unkommentiert.

„Das ist eine tolle Nachricht“, freut sich dagegen Otto Lixfeld, Vorsitzender des Vogelschutzvereins Holzhausen.

zum ausführlichen Bericht

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bis 30. September ist auf dem Hilsberg Ruh‘

Einen Tag wühlte der Bagger am vorgesehenen Windrad-Standort 1 auf dem Hilsberg, doch die Arbeiten zur Ausschachtung für das Fundament wurden am Freitag nicht mehr fortgesetzt. Ein Verwaltungsgerichtsbeschluss dehnt die freiwillige Arbeitspause am Freitag bis zum Ende der Brutzeit aus.

mehr
Mehr zum Artikel
Windpark Hilsberg

Am Montagabend gaben die Bad Endbacher Gemeindevertreter vor, aus welcher Richtung der Wind im Streit um den Hilsberg weiter wehen wird.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr