Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Heiße Show auf dem Brauereihof

Konzert-Reihe Heiße Show auf dem Brauereihof

Am Freitag ist Pause im Programm, in der kommenden Woche wird die Konzertreihe auf dem Brauereihof mit dem Auftritt der heimischen Band "Silent Seven" fortgesetzt.

Voriger Artikel
Abkühlung bei tropischer Hitze
Nächster Artikel
Mit Schall dem Wind auf der Spur

Die Sauerländer Coverband „Second Hand“ heizte ihrem Publikum auf dem Hof der Laaspher Brauerei Bosch mächtig ein.

Quelle: Björn-Uwe Klein

Bad Laasphe. Es passte einfach alles zusammen: Traumhaftes Hochsommerwetter, etwa 800 Besucher, temperamentvoll aufspielende Musiker. Nachdem in der Vorwoche „The Beat Radicals“ zu hören waren, sorgte die Coverband „Second Hand“ für einen fulminanten zweiten Teil der Konzertreihe „Freitags in Bad Laasphe“.

Bereits im Jahr 2011 hatten die Sauerländer ihr Können in der Lahnstadt unter Beweis gestellt - damals als Auftaktband von „Freitags in Bad Laasphe“.

Fetzig spielte die sechsköpfige Bands auch diesmal auf, brachte Hits von den 80er und 90er Jahren bis zur Gegenwart zu Gehör, darunter Brian Adams „Summer of 69” und „Walkin’ on sunshine” (Katrina & The Waves) - wie könnte es bei diesem Wetter auch anders sein?

Gut und gern erinnerte sich noch so mancher Besucher an die kraftvolle Stimme der Sängerin Beatrice Blankenhaus alias „Bea Blanck“, die den Festbesuchern in Bad Laasphe vor zwei Jahren mächtig eingeheizt hatte. Das tat sie auch diesmal: Etwa mit Liedern wie Melissa Etheridges „Like the way I do” oder dem Disko-Hit „I will survive”, beides Songs, die einer Stimme viel abverlangen. Aber auch mit ihrer lebhaften Ansprache sorgte Blanck für beste Unterhaltung. Eine beeindruckende Bühnenshow lieferte auch der Sänger und Bassist Carsten Kleinwegener ab, beispielsweise bei Joe Cockers „Unchain my heart”, bei dem er dem Original nicht nur stimmlich sehr nah war. Deutschrock bestimmte die zweiten Hälfte des Konzerts. Die Band wartete mit Kulthits wie „Verdamt lang her” von BAP, „99 Luftballons” von Nena und „Tage wie diese” von den Toten Hosen auf, das zu Beginn noch etwas zurückhaltende Publikum sang begeistert mit.

Um die Bewirtung der Gäste kümmerten sich diesmal die Helfer der Bürgeraktionsgemeinschaft (BAG) „Schöne Altstadt” Bad Laasphe. Fortgesetzt wird das Programm am 9. August mit dem Auftritt der heimischen Band „Silent Seven”. Am 16. August sind die „Roxx Busters” zu hören.

von Björn-Uwe Klein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr