Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Haushalt 2016 gleicht Minus des Jahres 2013 aus

Schutzschirmstadt Haushalt 2016 gleicht Minus des Jahres 2013 aus

Mit einem Plus von rund 346000 Euro plant der Gladenbacher Kämmerer zum Jahresende 2016.

Gladenbach. In dieser Summe enthalten ist der letzte Teil, um das im Jahr 2013 eingefahrene Ergebnis auszugleichen. Peter Kremers Ziel ist, die Haushaltskonsolidierung konsequent fortzusetzen, um so in den Jahren 2016 bis 2018 jeweils „mindestens ein ausgeglichenes Ergebnis“ zu erreichen und somit die Schutzschirmkommune aus den Zwängen der Vereinbarung zu befreien. Das alles soll erreicht werden, ohne im kommenden Jahr die Hebesätze für Grund- und Gewerbesteuer zu verändern.

8,31 Millionen Euro Umlagen an Landkreis

Größte Kostentreiber bleiben die Kinderbetreuung, für die im nächsten Jahr rund 1,7 Millionen Euro von der Stadt zugeschossen werden müssen, und der Unterhalt der Straßen, der 2016 rund 955000 Euro verschlingen wird.

Sogar 1,319 Millionen Euro wird die SEB als Zuschuss erhalten. Auf eine weitere Besonderheit wies Kremer hin: An Umlagen an den Landkreis werden rund 8,31 Millionen Euro zu zahlen sein, was der Summe aller Einnahmen der Stadt aus Steuern, Finanzzuweisungen und Transferleistungen entspricht.

Dennoch wird die Stadt Gladenbach auch im nächsten Jahr rund 1,26 Millionen Euro investieren. Nach dem Abzug von Zuschüssen verbleibt für diesen Posten dann noch ein negativer Saldo in Höhe von 631520 Euro.

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel
Nächster Artikel