Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Handwerk und Kunst im Doppelpack

Freundeskreis altes Rathaus Handwerk und Kunst im Doppelpack

Handwerkermarkt auf dem Lindenplatz und ­Vernissage sowie Kaffee und Kuchen im alten ­Rathaus zogen viele ­Besucher in ihren Bann.

Voriger Artikel
Anwalt rettet Angeklagten vor Jugendknast
Nächster Artikel
Schulen spielen eine Schlüsselrolle

Dachdecker Jürgen Rohrbach zeigte, wie Schiefer bearbeitet wird.

Quelle: Anita Ruprecht

Lohra. Am Sonntag bauten die Handwerker gegen 11 Uhr ihre Stände auf dem Lindenplatz auf. Die Besucher konnten ihnen bei der Bearbeitung von Stein und Schiefer, beim Korbflechten, beim Spinnen und der Verarbeitung von Stoffen sowie dem Obst- und Gartenbauverein bei der Sortenbestimmung und dem Keltern von Äpfeln zuschauen.

Zudem konnten die Gäste Seelbacher Ziegenkäse von Claudia Smolka probieren und sich gebratene Würstchen schmecken lassen, welche die Mitglieder des Freundeskreises servierten.

Im alten Rathaus wurde um 12 Uhr die Kunstausstellung von Petra Bodenbender eröffnet. Petra Kunze-Bruckhoff, Vorsitzende des Vereins „Freundeskreis altes Rathaus“, zeigte sich hocherfreut über die erste Kunstausstellung in dem historischen Gebäude. Sie habe schon immer mal vorgehabt, den Raum im Obergeschoss für Kunstausstellungen zu nutzen und Petra Bodenbender habe den Anstoß dafür gegeben, ihr Ansinnen endlich in die Tat umzusetzen.

Er sei hoch beeindruckt, was sich in Sachen Kunst in den vergangenen Jahren in Lohra getan habe, sagte Bürgermeister Georg Gaul, und damit verwies er auf die Lohraer Künstler, die immer wieder mit beeindruckenden Ausstellungen an die Öffentlichkeit getreten seien und er beglückwünschte Petra Bodenbender zu ihrer Ausstellung im alten Rathaus.

Fasziniert über kreative Vielfalt

Die Laudatio zur Ausstellungseröffnung hielt Detlef Frank, der darauf hinwies, wie zu alten Zeiten Menschen mit Bildern und Gemälden ihre Gefühle und Befindlichkeiten ausdrückten. Bodenbender stellt Bilder aus, die sie mit Spachteltechnik, Öl- und Pastellkreide, mit Aquarellstiften und mit Acrylfarben hergestellt hat.

Durch einen mehrjährigen VHS-Kurs in Lohra und Malstunden bei einer Künstlerin in Wetzlar ist Petra Bodenbender zum Malen gekommen. Sie sei immer wieder fasziniert, welche Vielfalt der Kreativität das Malen biete, sagte die Künstlerin. Das Malen sei ihr Hobby und ihre große Leidenschaft und das Gestalten der Bilder erfülle sie mit großer Freude.

Die Vernissage ist bis Ende November im alten Rathaus zu sehen, immer wenn das Rathaus offen ist oder nach vorheriger Anmeldung bei Petra Bodenbender oder Petra Kunze-Bruckhoff. Nachmittags konnten die Besucher im alten Rathaus die Vernissage bei Kaffee und den bewährten selbstgebackenen Torten der Lohraerinnen genießen.

von Anita Ruprecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr