Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Großes Interesse an Bildung des Ortsbeirats

Zehn Bürger bei erster Sitzung Großes Interesse an Bildung des Ortsbeirats

In der kons­tituierenden Sitzung des Ortsbeirats Reimershausen wurde der 49-jährige Landwirtschaftsmeister Günter Kraft am Montagabend zum Ortsvorsteher und Peter Gerhardt zu dessen Stellvertreter gewählt. Schriftführer ist nun Stephan Lehmann und seine Stellvertreterin Katharina Rink.

Voriger Artikel
Restkarten für Lesungen im Schloss
Nächster Artikel
Land gibt Zelte an Hinterlandhalle auf

Den neuen Ortsbeirat von Reimershausen bilden (von links): 
Günter Kraft, Willi Seibert, Katharina Rink, Peter Gerhardt und Stephan Lehmann.

Quelle: Anita Ruprecht

Reimershausen. Der ehemalige langjährige Ortsvorsteher Rolf Wrede bedankte sich bei den Reimershäusern, die kandidierten, denn es sei schwierig gewesen, Aspiranten zu finden.

Die scheidende Ortsvorsteherin Erika 
Schmidt freut sich, dass es in Reimershausen wieder einen 
Ortsbeirat gibt, denn „dieses Gremium ist wichtig für unser Dorf“, sagte sie. Kraft dankte 
seiner Vorgängerin für ihr Engagement für Reimershausen, insbesondere beim Umbau des Dorfgemeinschaftshauses.

Beate Jung wünscht sich 
regelmäßige Ortsbeiratssitzungen mit reger Anteilnahme der Dorfbevölkerung, in denen Probleme und Angelegenheiten der Dorfgemeinschaft besprochen werden können. Die konstituierende Sitzung verfolgten zehn Reimershäuser.

von Anita Ruprecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr