Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Gladenbacher singen Mai herbei

Frauenchor lädt ein Gladenbacher singen Mai herbei

Was andernorts Tradition ist wollen die sangesfreudigen Frauen von TonART auch in Gladenbach etablieren: Beim zweiten Mai-Einsingen am Donnerstag sind Vereine und alle Bürger willkommen.

Voriger Artikel
Mordversuch wird zu Mord
Nächster Artikel
Verleihung setzt Lauf die Krone auf

Seinen jüngsten Auftritt hatte der Frauenchor TonART Gladenbach in Wilsbach. Am Donnerstagabend konzentrieren sich die sangeslustigen Damen auf das Bewirten ihrer Gäste auf dem Marktplatz.

Quelle: Klaus Peter

Gladenbach. „Warum nicht einmal – wie in kleineren Ortschaften oder auch seit Jahren in Marburg auf dem Marktplatz seit vielen Jahren Tradition – den Wonnemonat Mai mit Gesang und Musik begrüßen?“, fragten sich im vergangenen Jahr die TonART-Frauen um ihre Vorsitzende Ulrike Etzelmüller. Der Frauenchor setzte die Idee schnell in einen Plan um und lud erstmals zum Mai-Einsingen. Neben anderen Musikgruppen trugen auch die Veranstalter selbst gesanglich zum Gelingen des Abends bei. Und die heimische Band Maggie’s Farm spielte zum Tanz auf.

Musikalische Gastauftritte sind erwünscht

Bis auf das Wetter lief alles nach Wunsch. Deshalb gibt es am Donnerstag eine Neuauflage. Das Fest soll um 18 Uhr beginnen. Nur eins sei in diesem Jahr anders, kündigt Ulrike Etzelmüller an: "Wir werden uns ganz auf die Bewirtung unserer Gäste kümmern." Gesanglich wollen die Frauen erst um 24 Uhr in Erscheinung treten, wenn gemeinsam mit allen Gästen der Mai besungen wird. Jede Musikgruppe und jeder Chor sei aber eingeladen, auch vorher schon etwas zum Besten zu geben. Das könne ganz spontan geschehen, indem man die Band bitte, ein Päuschen einzulegen, sagt die TonART-Vorsitzende.

Gastgeber sind auf jedes Wetter vorbereitet

Gegen hoffentlich nicht eintretendes schlechtes Wetter sei man vorbereitet, versichert sie. Zu diesem Zweck werden Zelte aufgestellt. In einem dieser Zelte werden Weine aus der Pfalz kredenzt. "Darüber hinaus gibt's Bier vom Fass, Softdrinks, Würstchen, Pommes, Flammkuchen und frische Laugenbrezel“, kündigt sie an.

Ulrike Etzelmüller und ihre TonART-Frauen hoffen auf regen Besuch des Abends, damit der sich zu einer Traditionsveranstaltung entwickeln kann.

Auf dem Marktplatz gibt's Karten fürs Sommerkonzert

Neben den Vorbereitungen für das Maieinsingen stehen bei dem Gladenbacher Frauenchor derzeit die Proben für das große Sommerkonzert am 21. Juni in der katholischen Kirche im Mittelpunkt der Aktivitäten. Ab 18 Uhr wird Ton ART gemeinsam mit dem 80-köpfigen großen Orchester der Justus-Liebig-Schule Gießen die Gäste in der katholischen Kirche Maria Königin in Gladenbach unterhalten. Nach dem Konzert am Sommeranfangsabend sind die Besucher zu einem Imbiss vor der Kirche eingeladen. Am Donnerstag beim Maieinsingen sind Karten für das Konzert im Vorverkauf erhältlich.

von Hartmut Berge

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr