Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Bestleistung zahlt sich aus

Sportlerehrung Bestleistung zahlt sich aus

Am Donnerstag würdigte Gladenbachs Bürgermeister Peter Kremer die 
 Leistung von 31 Wettkampfsportlern und von
12 Mannschaften im 
Haus des Gastes.

Voriger Artikel
Auf große Reise mit Geld im Gepäck
Nächster Artikel
Wird Probeaufbau zur Zereißprobe?

Die Stadt Gladenbach zeichnete die erfolgreichen Sportler mit einer Medaille und einer Urkunde aus. Foto: Silke Pfeifer-Sternke

Quelle: Die Stadt Gladenbach zeichnete die erfolgreichen Sportler mit einer Medaille und einer Urkunde aus. Foto: Silke Pfeifer-Sternke

Gladenbach. Ein Abend im Zeichen des Sports und der Sportförderung: Zum 25. Mal seit 1991 zeichnete die Stadt Gladenbach – zwischenzeitlich mit Unterbrechung – heimische Sportler für ihre sportlichen Leistungen aus. Bürgermeister Peter Kremer nutzte die Sportlerehrung, um zu erläutern, wie wichtig es ist, junge Talente im Sport zu fördern.

„Der Leistungssport zieht Millionen in seinen Bann. Weltrekorde faszinieren immer wieder auf‘s Neue“, sagt er. Und Weltrekordhalter waren auch am Abend zu Gast auf der Bühne im Haus des Gastes. Die Sportler des TSV Bicken sind Weltmeister in einer besonderen Disziplin: im Speed Stacking. Wie das Becherstapeln in Sekundenschnelle funktioniert, demonstrierten die jungen Sportler eindrücklich.

Gladenbachs Bürgermeister Peter Kremer würdigte gemeinsam mit Kirschenkönigin Daniela II. die
 Leistung von 31 Wettkampfsportlern und 12 Mannschaften.

Zur Bildergalerie

Einen besonderen Stellenwert nahmen auch diejenigen Sportler ein, die bereits mehrfach ausgezeichnet worden sind. Eine Sonderauszeichnung für seine fünfte Ehrung ging an Jeremy Achenbach, der im Bogenschießen den dritten Platz bei der Deutschen Fita-Meisterschaft erreichte.

Mit einer Silber-Plakette wurden Katharina Becker und Luisa Busch ausgezeichnet. Mit ihrer Mannschaft belegten sie den 8. Platz bei der Deutschen Turngaumeisterschaft der 12- bis 19-Jährigen.

Bronze ging an Roman Auzlov für seinen ersten Platz bei der Westdeutschen Einzelmeisterschaft bis 85 Kilogramm in Jiu Jitsu. Ebenfalls Bronze erhielten Vanessa Kegel und Julia Mankel für ihre Mannschaftsleistung: 1. Platz beim Hessischen Turngauwettkampf der Erwachsenen.

von Silke Pfeifer-Sternke

Ehrungen

Einzelsportler
Jeremy Achenbach, Bogenschießen (TV Weidenhausen); Katharina Becker, Leistungsturnen und Leichtathletik (TV Hartenrod); Luisa Busch, Leistungsturnen (TV Hartenrod); Roman Auzlov, Jiu Jitsu (TV Gladenbach); Mark Vincent Metzger, 
Jiu Jitsu (TV Gladenbach); Vanessa Kegel, Leistungsturnen (TV Hartenrod); Julia Mankel, Leistungsturnen (TV Hartenrod); Natascha Ronzheimer, Judo (TV Gladenbach); Tina Müller, Leistungsturnen (TV Hartenrod), Michaelo Walter und Magnus Berge, Judo (TV Gladenbach), Alex Kapanizki und Juri Kapanizki, Jiu Jitsu (TV Gladenbach), Lewin Kilian Diehl, Sven Farkasch, Simon Beule, Quentin Brück, Peter Hof, Bogenschießen (TV Weidenhausen); Mara Egerding, Dressurreiten (Verein der Pferdefreunde Gladenbach und Umgebung); Leonie Reimers und Jana Mann, Leistungsturnen (TV Gladenbach); Lotta Sander, Rene Emanuel Schell, Constantin Müller und Sören Pitz, Judo (TV Gladenbach), Thomas Löscher und Elisa Reis, Leichtathletik (TV Gladenbach); Lea Strobl, Lina Strobl, Noah Müller und Jan-Bodo Schrökert Leistungsturnen (TV Hartenrod).

Mannschaften
SV Kickers Erdhausen, Fußball, Damenmannschaft; HSG Hinterland, Handball, Jahrgänge 1999 und jünger; JSG Obere Salzböde, Fußball, C-Jugend; TV Gladenbach, Leistungsturnen, Jahrgänge 1999-2004; 2002-2004 und 2002-2003; TV Weidenhausen, Mädchenturnen; TC Gladenbach, Tennis, U-14; TV Weidenhausen Bogenschießen, Compound Schülerklasse A; Recurve Schützenklasse; Compound Schützenklasse; Verein der Pferdefreunde Gladenbach und Umgebung, Dressur, Juniorenmannschaft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr