Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mokka-Fahrer wird gesucht

Fahrerflucht Mokka-Fahrer wird gesucht

Ein Messgerät hat er umgefahren, einen Zeugen fast - nun wird der Mokka-Fahrer von der Polizei gesucht.

Voriger Artikel
Exhibitionist vor Kindergarten gefasst
Nächster Artikel
Bürger schaffen barrierefreien Zugang

Den Fahrer eines Opel Mokka sucht die Polizei, nachdem er ein Messgerät und fast einen Menschen umgefahren hat.

Quelle: Sascha Valentin

Gladenbach. Den Fahrer eines braunen Opel Mokka sucht die Marburger Polizei seit Montagnachmittag (8. Januar). Der auf den Landkreis Marburg zugelassene SUV wurde von einem etwa 60 Jahre alten Mann gelenkt, der eine Brille trug. Gegen 12.15 Uhr fuhr er auf der Gladenbacher Bahnhofstraße stadteinwärts. Dort war ein Messgerät zur Untersuchung eines Wasserrohrbruchs aufgestellt, dass er einfach umfuhr.

Ein Zeuge sagte später der Polizei, dass er an der Unfallstelle beiseite springen musste, damit er nicht auch noch angefahren wurde. 

Zeugenaufruf

Hinweise zu dem Fahrzeug/dem Fahrer nimmt die Polizeistation Biedenkopf unter Telefon 06461 / 92 950 entgegen.

Den Opel-Fahrer kümmerte das nur wenig, er fuhr einfach weiter und hinterließ einen Schaden von 1000 Euro. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr