Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Geld für den Anbau des Gerätehauses

Feuerwehr Erdhausen Geld für den Anbau des Gerätehauses

Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer übergab dieser Tage der Stadt Gladenbach in Person von Bürgermeister Peter Kremer den Bescheid über die Gewährung von Zuwendungen des Landes für die Erweiterung des Feuerwehrhauses im Stadtteil Erdhausen.

Voriger Artikel
Bruno Hercher geht in Rente
Nächster Artikel
Anlieger protestieren gegen Baugebiet

Gladenbachs Bürgermeister Peter Kremer (links) nimmt von Dr. Thomas Schäfer den Förderbescheid entgegen.

Quelle: privat

Wiesbaden. 74.400 Euro erhält die Stadt für die Erweiterung des Feuerwehrhauses im Stadtteil Erdhausen.

„Das Geld ist wichtig, damit die Feuerwehrmänner und -frauen in Erdhausen zeitgemäße ­Arbeitsbedingungen vorfinden. Dazu gehören neue Sanitäranlagen und ein eigener Schulungsraum. Diese und weitere Dinge sollen durch einen Anbau an das jetzige Feuerwehrhaus, das Mitte der 1970er-Jahre errichtet wurde, umgesetzt werden“, berichtete Schäfer. Mit dem Anbau soll die Freiwillige Feuerwehr Erdhausen auch räumlich optimale Voraussetzungen für die anstehende Fusion mit der Feuerwehr Kehlnbach vorfinden.

„Die freiwilligen Feuerwehren in Hessen leisten sehr wertvolle und hervorragende Arbeit, immer mit dem Ziel, Leib und Leben zu schützen. Ich hoffe, dass der Neubau nach seiner Fertigstellung auch eine weitere Motivationsspritze für Ihre Arbeit ist“, sagte Schäfer. „Mit den bewilligten Geldern stellt die Landesregierung abermals unter Beweis, dass sie die Kommunen bei ihrer Aufgabe des Brandschutzes aktiv unterstützt und an ihrer Seite steht“, sagte der Finanzminister.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr