Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
Freibad ist fit 
für den Sommer

Förderverein Freibad ist fit 
für den Sommer

Die örtlichen Schwimmbadfreunde haben das Freibad fit für die neue Saison gemacht. Mehr als 20 Freiwillige packten mit an.

Voriger Artikel
Abenteuer in Gruppen erleben
Nächster Artikel
Händler rollen Roten Teppich aus

Die Ballfangnetze am Volleyballfeld sind aufgespannt.

Quelle: Peter Piplies

Weidenhausen. Mit vereinten Kräften befreiten die Schwimmbadfreunde das Volleyballfeld von Unkraut, hängten die Ballfangnetze auf, holten die Sonnenschirme aus dem Winterschlaf, säuberten die Bänke und stellten diese auf.

Auch die Stadt sei im Zeitplan, erläuterte Vereinsvorsitzender Martin Ruppert. Die Mitarbeiter hätten abgefallene Platten am Beckenrand ausgewechselt und größere Löcher im Schwimmbecken gestopft. Nun soll noch ein neuer Anstrich folgen, bevor das Wasser wieder eingelassen wird.

Vor dem Saisonstart richten die Schwimmbadfreunde am Samstag, 13. Mai, eine Eröffnungsparty aus. Geplant ist von 15 bis 18 Uhr eine „lange Kaffeetafel“ im Freibad, zu der jeder Gast Kaffee, Kuchen und Geschirr mitbringen soll. Für Kaltgetränke wird der Förderverein sorgen. Der Eintritt ist frei.

Durch Spenden der Weidenhäuser Schwimmbadfreunde­ wurde eine neue Treppe für das große Schwimmbecken angeschafft. Allerdings werde es von Saison zu Saison immer schwieriger, das mehr 50 Jahre alte Freibad wieder fit zu machen, erläuterte Ruppert. Deshalb hat der Verein nun Gespräche mit Vertretern der Stadt und deren Tochtergesellschaft „Stadtmarketing – Energie – Bäder“ (SEB) über eine generelle Sanierung der Anlage aufgenommen. Gemeinsam soll ein Konzept entwickelt werden – einschließlich der Kosten für eine Modernisierung.

Gesprächsbedarf bei Eintrittspreisen

Dem Förderverein gehören mehr als 300 Mitglieder an. In ihrer Jahreshauptversammlung­ hatten die Anwesenden zwei weitere Förderaktionen beschlossen: Wer im Laufe des Monats Mai eine Jahreskarte für das Freibad kauft, nimmt an ­
einer Verlosung für ein Saisonticket (Einzel- oder Familienkarte) teil. Der Kaufpreis wird als Gewinn erstattet. Die SEB stellt für die Verlosung ebenfalls eine Jahreskarte zur Verfügung.

Der Förderverein gewährt einen Zuschuss für Familien mit Kindern, die über 16 Jahre sind, sich aber noch in Schule, Ausbildung oder Studium befinden. Anträge gibt es beim Vorsitzenden Martin Ruppert.

Der Aufsichtsrat der SEB wird am kommenden Montag über ein mögliches neues Preisniveau für die Familien-Saisonkarte beraten.

von Peter Piplies 
und Michael Tietz

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr