Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Anerkennung für besondere Leistungen

Feuerwehr Frohnhausen Anerkennung für besondere Leistungen

Anlässlich ihres 80-jährigen Bestehens bildete ein Festkommers den Auftakt der Feierlichkeiten der Frohnhäuser Feuerwehr. Der Festakt dauert drei Stunden.

Voriger Artikel
Langjährige Aktive erhalten Prämien
Nächster Artikel
„Silent Seven“ macht den Aufschlag

Kreisbrandschutzinspektor Lars Schäfer (links), Landrätin und Rathauschef verteilten Ehrenmedaillen und Brandschutzehrenzeichen an die langjährigen treuen Mitglieder der Einsatzabteilungen.

Quelle: Peter Piplies

Frohnhausen. Wehrführer Norbert Evelbauer freute sich über die vielen Besucher und Gratulanten in der geschmückten Festscheune am Rande des 323-Einwohner-Dorfes. Zu den Ehrengästen zählte Gladenbachs Bürgermeister und Schirmherr Peter Kremer (parteilos). Der Rathauschef erinnerte an die 80 Jahre „ernste und verantwortungsbewusste­ ehrenamtliche Arbeit für den Nächsten“ und verwies auf den zweiten Aspekt einer Feuerwehr. Der Verein sei neben der Einsatzabteilung der „Träger sozialer Gemeinschaft und dörflicher Kultur“.

In seiner Rede mahnte der Bürgermeister außerdem, die Bedeutung einer Wehr für die Sicherheit der Bürger und ihrer großen Sachwerte nicht zu vergessen. Denn, Daseinsvorsorge könne gar nicht „kostendeckend“ sein oder mit wie viel Euro solle man ein gerettetes Menschenleben bewerten?, fragte Kremer mit Blick auf einige Zeitgenossen, die jede Ausgabe der Kommune aus dem Blick der Kosteneinsparung betrachten.

Pfarrer Thilo Ohrndorf unterstrich noch einmal die gesellschaftliche Bedeutung der freiwilligen Feuerwehren, die für eine stabile Struktur sorgten.

Kreisbrandinspektor Lars Schäfer hingegen machte deutlich, dass weder die Einsatzfahrzeuge noch die Ausrüstung der Feuerwehren deren Eigentum sei, sondern dass sie allen Bürgern gehören und die Feuerwehrleute hingegen deren Nutzer zum Wohle aller Menschen sind.

Jazztanz und Mundartgedicht unterhalten

Der stellvertretende Stadtbrandinspektor Alexander Wagner überbrachte die Grüße aller anderen Gladenbacher Stadtteilwehren und hob „80 Jahre getreuen Dienst im Einsatz für den Nächsten“ bei den Kameraden in Frohnhausen hervor. Zu den Gratulanten zählte auch ­eine Abteilung aus dem Battenberger Frohnhausen sowie die versammelten Dorfvereine.

Für Kurzweil sorgte die Jazztanzgruppe von Wacker Frohnhausen sowie ein Mundartgedicht zum langjährigen Bestehen von Katharina Wege, das von Frauen aus der Damengymnastik vorgetragen wurde.

Dirk Ronzheimer gab den Festbesuchern zudem einen historischen Rückblick und erwähnte­ unter anderem, dass die Kameraden in 80 Jahren „nur“ acht Wehrführer „verschlissen“ haben. Zudem wurde langjährig Aktiven eine besondere Ehrung zuteil (siehe Kasten).

Am Sonntag fand eine morgendliche Übung aller Gladenbacher Stadtteilwehren statt. Um 10.30 Uhr fiel der Startschuss für einen „Tag der offenen Tür“ und ab 12 Uhr begann das Kinderfest.

von Peter Piplies

 Ehrungen

Helmut Töpfner und Kurt Reisner erhielten vom Land Hessen das goldene Brandschutzehrenzeichen für 40 aktive Jahre in der Einsatzabteilung einer Wehr. Das Brandschutzehrenzeichen in Silber für 25 aktive Jahre ging an Norbert Evelbauer, Alexander Kuhl, Marco­ Lang, Pierre Naumann und Dirk Pfeiffer.

Das Ehrenkreuz am Band in Silber vom Nassauischen ­Feuerwehrverband für seine­ besonderen Verdienste bekam Kurt Reisner. Die goldene Ehrenmedaille vom Nassauischen Feuerwehrverband für 30 aktive Jahre in einer Einsatzabteilung ging an Norbert Barth, Achim Burk, Thomas Burk, Dirk Ronzheimer, Hans-Dieter Scheld, Michael Steidl, Helmut Töpfner, Karlheinz Weber und Kurt Reisner.

Und die silberne Ehrenmedaille des Verbandes für 20 Jahren bei den Aktiven erhielten an dem Festabend Nico Barth, Norbert Evelbauer, Benjamin Jochum, Christopher Scheld, Steffen Weber und Marco Heins.

  • Einen Bericht über weitere Ehrungen lesen Sie hier.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Feuerwehr Frohnhausen
Die treuen, langjährigen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Frohnhausen wurden mit Urkunden, Ehrennadeln und Medaillen gewürdigt. Foto: Peter Piplies

Wehrführer Norbert Evelbauer ehrte beim Festkommers zahlreiche treue aktive und passive Mitglieder bei der Wehr in Frohnhausen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr