Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Fit und gelenkig bis ins hohe Alter

Damen-Gymnastikgruppe Gladenbach Fit und gelenkig bis ins hohe Alter

Körperlich fit und beweglich bleiben und dabei Spaß haben – die Gladenbacher Damen-Gymnastikgruppe verfolgt seit 35 Jahren dieses Ziel. Ihre „Vorturnerin“ wird im April 90 Jahre alt.

Voriger Artikel
Sportvereine warten auf ihr Geld
Nächster Artikel
Survival-Übernachtung und Kunst im Park

Spaß an der Bewegung: Mit Fitnessbändern, Hanteln und speziellen Übungen halten sich die Frauen der Damen-Gymnastikgruppe Gladenbach fit. Mittendrin die „Vorturnerin“, die 89-jährige Elisabeth „Elsbeth“ Göttsche.

Quelle: Jennifer Stein

Gladenbach. Elisabeth „Elsbeth“ Göttsche ist mit ihren 89 Jahren noch topfit. Jeden Montagabend leitet sie die Damen-Gymnastikgruppe im Haus des Gastes, und das schon seit 35 Jahren.

1982 hat die damals 55-Jährige den „Slimming-Club“ gegründet. Wie der Name es schon verrät, war damals vor allem Abnehmen das Ziel der Gruppenmitglieder. Vor jedem Kurs wogen sich die Teilnehmerinnen, die Werte wurden Woche für Woche notiert. „Irgendwann haben sich die Damen geweigert, sich zu wiegen“, erklärt die Gründerin der Gruppe. Aber das sei nicht schlimm, „schließlich haben sie alle eine tolle Figur“.

Heute geht es den Gymnastinnen nicht mehr darum, Gewicht zu verlieren, sondern körperlich fit und beweglich zu bleiben. Auch in einem Alter, in dem viele andere schwächeln und den Montagabend lieber auf dem Sofa verbringen. „Es geht nicht um Leistungssport, sondern um harmonische Bewegungen“, erklärt Elisabeth Göttsche.

In den ersten Jahren des „Slimming-Clubs“ sei die Nachfrage so hoch gewesen, dass es sogar zwei Gruppen gab, die jeweils eine Stunde geturnt haben, berichtet die Gründerin. Mehr als 50 Teilnehmer habe der Club in seinen besten Tagen gehabt. Auch einige Männer sollen sich in den letzten 35 Jahren laut Aussage Göttsches in die Gymnastikgruppe verirrt haben.

Idee aus Irland importiert

Heute gehören der Gruppe zehn Damen an, die sich wöchentlich treffen, um gemeinsam fit zu bleiben. Die Altersspanne in der Gruppe liegt zwischen 56 und 89 Jahren. Älteste ist die Leiterin selbst. Sie turnt trotz ihres hohen Alters immer mit, ohne aus der Puste zu kommen. Ob auf der Matte auf dem Boden, mit Fitnessbändern, Hanteln oder kleinen Gewichten an den Beinen – sie macht alle Übungen mit Elan und großer Freude vor.

Die Idee für einen solchen Gymnastikkurs hatte sie aus Irland mitgebracht. Dort lebte sie viele Jahre in Galway. „Irland ist ein wunderschönes Land“, schwärmt die fast 90-Jährige. Zurück in Deutschland gründete sie in Gladenbach den „Slimming-Club“. Besonders Frauen im mittleren Alter sollten einen Grundstein fürs gesunde Älterwerden legen und sich regelmäßig bewegen, rät Göttsche. Sie selbst ist dafür ein gutes Beispiel.

Seit vielen Jahrzehnten ist eine Stunde Gymnastik in ihrem Tagesablauf fest verankert. Jeden Morgen, noch vor dem Frühstück, macht sie Übungen, die sie fit halten, wie sie sagt. Doch die Gründerin merkt mittlerweile selbst, dass die Übungen und die Gymnastikgruppe eine Belastung werden. Gerne würde sie noch weiter die Gruppe leiten, so viel Spaß hatte sie in den letzten 35 Jahren.

Nach ihrem 90. Geburtstag wird sich die Gruppe aber wohl auflösen – wann genau, steht laut Elisabeth Göttsche noch nicht fest. „Es kommt darauf an, wie ich mich fühle“, sagt sie. Die anderen Frauen der Gruppe seien all die Jahre gerne in die Gymnastikstunde gekommen. Sie hatten Spaß an der Bewegung und mit „Elsbeth“ immer ein tolles Vorbild, betonen sie.

von Jennifer Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr