Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Robin gewinnt den Leselöwen

Adolph-Diesterweg-Schule Robin gewinnt den Leselöwen

16 Kinder aus vier Jahrgängen traten in der Vorrunde an und ermittelten die Gewinner der einzelnen Klassen. Ein Erstklässler erhielt den Hauptpreis.

Voriger Artikel
Kirschenkönigin plant im Voraus
Nächster Artikel
Kanuteams geben richtig Gas

Die Teilnehmer des Vorlesewettbewerbs: (hinten von links) Sarah Podlasin, Alma Pendleder, Fabio Düppers, Mali Borowski, Jonas Thielmann, Naveen Krupper, Curly Deimer und Armani Lenhardt sowie (vorne) Laura Velte, Robin Sanchez Runkel. Valentina Da Lozzo, Justus Richardt, Lena Thielmann, Lea Beppler, Prisca Dannat und Lara-Charlotte Puhlmann.

Quelle: Ingrid Lang

Weidenhausen. Der Sieger des Vorlesewettbewerbs der Adolph-Diesterweg-Schule (ADS) Weidenhausen heißt Robin Sanchez Runkel. Der Schüler der Klasse 1a erhielt den Leselöwen. Den Sieg in den anderen Jahrgangsstufen sicherten sich Prisca Dannat (2b), Naveen Krupper (3b) und Sarah Podlasin (4a).

Beim eigentlichen Vorlesewettbewerb stellten sich die beiden jeweils besten Schüler der Jahrgangsstufen der Jury. Dieser gehörten Erika Gerhardt, Brigitte Bauk-Gerhardt, Lucie Korzen und Gottfried Müller an. Organisiert hatte den Wettbewerb Lehrerin Dorothea Speier. Die Juroren achteten beim Vorlesen der Kinder auf eine deutliche Aussprache, ein angemessenes Lesetempo und auch auf Fehler. Weitere Bewertungskriterien waren die Atmosphäre und Stimmung sowie die Betonung.

Die Erstklässler hatten bereits eine Woche zuvor ihren Text erhalten, um sich auf den Wettbewerb vorzubereiten. Sie lasen aus dem Buch „Elmar“ von David McKee vor.

Die vier Schüler aus der Jahrgangsstufe 2 erhielten ­eine Schulstunde vor dem Wettbewerb das Buch „King Kong, das Schulschwein“ von Kirsten Boie zur Vorbereitung. Aus dem Buch „Der umgekehrte Samstag“ von Antonia Michaelis stammte der Text, den die Kinder der dritten Klassen in der vorhergehenden ­Pause zum Lesen bekamen. Ohne Vorbereitung mussten die Schüler der Jahrgangsstufe 4 aus dem Buch „Rasmus und der ­Landstreicher“ von Astrid Lindgren lesen.

Für alle teilnehmenden Schüler gab es Urkunden, Gutscheine, Bücher und viel Lob von der Jury.

von Ingrid Lang

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr