Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Abkochgebot in Gladenbach aufgehoben

Trinkwasser Abkochgebot in Gladenbach aufgehoben

Das Abkochgebot des Trinkwassers in Teilen der Kernstadt Gladenbach und im Stadtteil Römershausen ist aufgehoben.

Voriger Artikel
Entscheidung bleibt noch abzuwarten
Nächster Artikel
Kalter, stimmungsvoller Einkaufsabend

Gute Nachricht für die Bewohner Gladenbachs: Ihr Trinkwasser ist wieder genießbar.

Quelle: Thorsten Richter

Gladenbach. Das Trinkwasser entspricht wieder den Vorgaben der Trinkwasserverordnung und sei damit gesundheitlich unbedenklich, erklärte am Freitag der Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke (ZMW).

Da nicht auszuschließen ist, dass die Verunreinigung vom Stollen Rachelshausen eingetragen wurde, wird dieses Wasser nicht mehr in das Versorgungsnetz eingespeist ( wir berichteten). Die Versorgung wird derzeit über das vorhandene ZMW-Verbundnetz sichergestellt. Das hat insbesondere Auswirkungen auf die Wasserhärte.

Alle Bereiche der Stadt Gladenbach erhalten nun vorübergehend Trinkwasser, das dem Härtebereich „weich“ zugeordnet ist, die Gesamthärte liegt zwischen 5 bis 8.

Sobald die Versorgung über den Stollen Rachelshausen für Römershausen und einen Teil der Stadt Gladenbach wieder aufgenommen wird, wird der ZMW informieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr