Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
19 Jugendliche erhalten DFB-Zertifikate

Junior-Coaches-Programm 19 Jugendliche erhalten DFB-Zertifikate

In einem 40-stündigen Kurs vermittelte DFB-
Trainer Karl-Otto Mank 
19 Jugendlichen Trainer-Fachwissen.

Voriger Artikel
CDU kritisiert jüngste Entscheidungen
Nächster Artikel
Es gibt einige Baustellen im Dorf

Ralf Becker (rechts), Uwe Bunde (von links) und Karl-Otto Mank mit den 19 Jugendlichen, die als DFB-Junior-Coaches zertifiziert sind.

Quelle: Sascha Valentin

Gladenbach. DFB-Trainer Karl-Otto Mank überreichte 19 Jugendlichen, die an dem DFB-Junior-Coach-Training an der Europaschule Gladenbach teilgenommen haben, ihre Zertifikate. Mit diesen können sie künftig als Junior-Coaches zum Beispiel Jugendgruppen in Sportvereinen trainieren.

Mank vermittelte den Jungen und Mädchen in dem 40-stündigen Kurs das notwendige Fachwissen, zudem mussten die Teilnehmer eine schriftliche Prüfung ablegen. Der DFB-Trainer appellierte an die Teilnehmer, ihr neu erworbenes Wissen nicht nur in den Vereinen weiterzugeben. Er wünsche sich, dass die Schüler auch an der Schule eine oder mehrere Fußball-Mannschaften etablierten. Auf diese Weise würden auch jene Kinder und Jugendlichen erreicht, die nicht Mitglied in einem Sportverein sind.

Ralf Becker als Projektpate der Commerzbank sprach den Junior-Coaches seinen Respekt aus. Aus freien Stücken hätten die Jugendlichen zwei Samstage geopfert, um sich von Mank ausbilden zu lassen. Das zeuge davon, dass sie hinter dem Projekt stehen und sich auch künftig dafür einsetzen werden, ihr Wissen weiterzugeben.

Außer elf Schülern der Gladenbacher Europaschule haben an dem Kurs erstmals auch acht Schüler der Mittelpunktschule­ Hartenrod teilgenommen. Dies bestätigte Sportlehrer Uwe Bunde. Er hoffe, dass diese Kooperation auch künftig beibehalten werde und auf diese Weise noch mehr Jugendliche zu ­Junior-Coaches ausgebildet werden können.

von Sascha Valentin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr