Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Gladenbach
Kirschenmarkt Gladenbach
Autoscooter in Wartestellung: Welcher Schausteller sein Fahrgeschäft auf dem Rummelplatz des Kirschenmarktes aufbauen darf, ist gerichtlich noch nicht geklärt. Archivfoto: Michael Rinde

Nach Ansicht des Verwaltungsgerichts Gießen ist der Stadt Gladenbach im Auswahlverfahren für den Rummelplatz ein Fehler bei der Bewertung der Größe der Fahrgeschäfte unterlaufen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Nordumgehung Gladenbach
Vom Abzweig der B 252 nach Frohnhausen oberhalb des Friedhofes bis zur B 453 beim Bauhof soll nach den Vorstellungen der Gladenbacher Stadtverordnetenversammlung eine Direktverbindung entstehen, die zugleich als Ortsumgehung dient. Foto: Gianfranco Fain

Der zunehmende 
Schwerlastverkehr soll raus aus Gladenbach. Das wird vor dem Jahr 2040 nichts werden, dennoch stellte die Stadtverordnetenversammlung die Weichen dazu.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kirschenkönigin Gladenbach
Das Objekt der Begierde wird am Freitag, 30. Juni, im Festzelt vergeben: die Krone der Kirschenkönigin. Archivfoto: Michael Hoffsteter

Der Anmeldeschluss ist vorbei. Die Kandidatinnen stehen fest. In einer Woche wählen die Besucher des Kirschenmarkts aus einem halben Dutzend Bewerberinnen ihre Kirschenkönigin.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kirschenkönigin Gladenbach
Kirschenkönigin zu sein, hat auch viele traditionelle Anknüpfungspunkte, wie zum Beispiel das Aufsetzen des „Diadems“. Auch Selina Schmidt wurde es von Vorgängerin Katharina Alena Becker ans Haupt angepasst. Foto: Michael Hoffsteter

Gewinnen? Daran verschwendete Selina Schmidt keinen Gedanken, als sie vor einem Jahr bei der Wahl zur Kirschenkönigin antrat. Die 17-Jährige zieht ein positives Fazit ihrer Amtszeit, die am Freitag endet.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Ortsbeirat Mornshausen/S.
Die Mornshäuser wehren sich gegen den Bau von Windrädern auf ihrem Gebiet. Foto: Luise / pixelio.de

Der Ortsbeirat Mornshausen will keine Windenergieanlagen in der Gemarkung haben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Renaturierung
Um die Ufer der Salzböde zu verbreitern, gibt es ein Flurbereinigungsverfahren, in dessen Verlauf auch die Grenze zwischen Bad Endbach und Weidenhausen neu gezogen wird. Foto: Sascha Valentin

Bei der Bad Endbacher Kläranlage wird sich der Verlauf der Grenze zu Gladenbach ändern. 
Die Größe der Gemeindeflächen bleibt jedoch 
wie bisher bestehen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Musikzug der 
Feuerwehr Weidenhausen
Patrick Mühlich gab als Dirigent sein erstes großes Konzert mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Weidenhausen. Foto: Peter Piplies

Der Musikzug der 
Feuerwehr Weidenhausen startet zu neuen Höhen. Schwungvoll präsentierte sich das Orchester mit 
seinem neuen Dirigenten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Projekttag mittelhessischer Europaschulen
Kreativ sein beim Projekttag der Europaschulen (von links): Die Gladenbacher Grundschüler Kristina Kinas, Niklas Stolz und Naomi Hofmann bauen fleißig „Rennbürsten“. Privatfoto

Sie sind kreativ, engagiert, motiviert. Und sie machen sich für Werte wie Demokratie, Menschenrechte und Toleranz stark. Wie das gelingt, zeigten Jugendliche aus sieben mittelhessischen Europaschulen bei einem Projekttag.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Förderverein veranstaltete Helferfest
Zu einem fröhlichen Fest trafen sich Frohnhäuser an der Kulturscheune. Foto: Ingrid Lang

Mit einem Fest bedankte sich der Förderverein Kulturscheune Frohnhausen bei seinen ehrenamtlichen Helfern.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Brücke an der Mappesmühle
Die Tage der maroden Brücke an der Mappesmühle in Mornshausen sind gezählt – hier soll Anfang 2018 eine neue Überführung der Salzböde gebaut werden. Archivfoto: Michael Tietz

240.000 Euro will die Stadt Gladenbach in eine neue Brücke an der Mappesmühle über die Salzböde investieren. Nach ­einem Einwand von Landwirten wird das Bauwerk nun auch breiter, als zunächst geplant.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Weltladen Gladenbach
Noch wirkt der Raum wenig einladend und schmucklos. Doch Dekan Andreas Friedrich (hinten von links), Christoph Wagner und Dieter Schäfer von der Sparkasse, Vermieterin Erika Schlag, Edith Müller-Zimmermann, Pfarrer Klaus Neumeister und (vorne von links) Elke Schwonke-Koerner und Carmen Müller vom Weltladenteam freuen sich schon auf das zukünftige Weltladencafé. Foto: Ingrid Lang

Der Bauantrag ist schon gestellt: Im Raum hinter dem Weltladen in der Marktstraße soll in den nächsten Monaten ein 
Café entstehen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Versammlung
Raupenfahrzeuge bereiten im Interkommunalen Gewerbepark Salzbödetal den Boden für die Errichtung eines Baustoffhandels vor. Darüber hinaus gibt es noch sieben Interessenten an Grundstücken an der Landesstraße bei Lohra und Mornshausen/S.

Überwiegend Positives berichtete der Geschäftsführer des Interkommunalen Gewerbeparks Salzbödetal der Verbandsversammlung. Es gibt sieben Interessenten für Grundstücke und die Firmen bauen an. Nur der Straßenzustand trübt etwas die gute Stimmung.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr