Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Gewinner erhalten Präsente

Ferienpassaktion Gladenbach Gewinner erhalten Präsente

Am Montag schlüpfte Bürgermeister Peter Kremer in die Rolle des Nikolaus und überreichte den Gewinnern der Sommer-Ferienspiele Geschenke.

Voriger Artikel
Werbe-Wendeanlage in der Pipeline
Nächster Artikel
Schwere Geburt des Geburtenwaldes
Quelle: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Gladenbach. Der Raum in der Leinweber-Stube im Haus des Gastes war weihnachtlich mit Keksen und Schokoladennikoläusen dekoriert. Die Stimmung war heiter gespannt und die neun Gewinner des Ferienpasses 2016 fieberten der Übergabe ihrer Gewinne entgegen. Vor Kopf auf dem Tisch lagen bereits die Geschenke, doch ein wenig Geduld mussten die noch aufbringen.

Zunächst sprach Werner Rotter, Vorsitzender des Ausschusses für Jugend und Sport, soziale und kulturelle Angelegenheiten, die Hoffnung aus, dass 2017 ebenso viele Teilnehmer wie in diesem Jahr an den Ferienspiel-Angebot teilnehmen mögen. Stadtjugendpfleger Karlheinz Nickel stellte allerdings fest, dass in diesem Jahr ein leichter Teilnehmerrückgang zu verzeichnen war.

Nickel: Diesmal lief es besonders rund

Wurden 2015 noch 260 Ferienpässe verkauft, waren es 2016 nur 244. Die Teilnehmerzahl belief sich auf fast 2170. Insgesamt standen 26 Workshops, fünf Ganztagsveranstaltungen und 29 Angebote von Vereinen und Organisationen zur Auswahl.

„Wir freuen uns, dass der ­Ferienpass gut läuft, und diesmal lief er besonders rund“, sagte Nickel. Das Letztere führt er auf Äußerungen von Eltern zurück, die ihm diese Rückmeldung gegeben haben. Für ­Nickel hat sich ganz klar die Ausbildung der Teamer bezahlt gemacht.

Wer die Ferienspielkinder als Betreuer beaufsichtigen wollte, musste die Juleica-Ausbildung für ehrenamtlich Tätige absolvieren. „Das wollen wir für Neueinsteiger im kommenden Jahr so beibehalten“, bestätigte Nickel. In der Regel seien viele­ der Teamer früher schon als ­Ferienspielkinder dabei gewesen, bestätigte er.

Bürgermeister Kremer richtet das Wort daraufhin direkt an die Gewinner: „Wenn es euch Spaß gemacht habt, seid ihr vielleicht in wenigen Jahren selbst als Teamer dabei – mich würde das freuen.“

von Silke Pfeifer-Sternke

Gewinner
Nathalie Kirch (9), Leon Lang (9), David Herrmann (7), Joelle Dick (12), Kayla Will (9), Elisa Lang (11), Lucas Schmidt (12), Milena Wege (10), Louis Blieder (6). Leon Lang hatte gleich zwei Mal Losglück.
 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr