Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeindevertreter hoffen, dass Bürger „dranbleiben“

Dorferneuerung Gemeindevertreter hoffen, dass Bürger „dranbleiben“

Dem einstimmigen Beschluss zur Annahme des Integrierten Entwicklungskonzeptes zur Dorferneuerung in Dautphetal ( die OP berichtete) gingen am Montagabend während der Gemeindevertretersitzung Wortmeldungen der Fraktionsvorsitzenden voraus.

Voriger Artikel
Brandschutz war Thema 
bei Erörterung
Nächster Artikel
Zwei Orchester geben ein Nikolauskonzert

Das „Integrierte Kommunale Entwicklungskonzept“ für Dautphetal steht.

Quelle: Gerold Rosenberg

Dautphe. Alle­ drei lobten die große Beteiligung der Dautphetaler Bürger an der Entstehung des Konzeptes und sprachen die Hoffnung aus, dass diese, jetzt wo es an die Umsetzung einiger zusammengetragener Ideen geht, auch bestehen bleibe.

Michael Honndorf (FW) lobte zudem den Informationsgehalt des „recht gelungenen“ Konzeptes und nicht zuletzt die Finanztabelle. Diese sei für die Freien Wähler sehr wichtig, um die Kosten im Blick zu behalten. Etwas Kritik äußerte Joachim Ciliox, weil das Land die Gemeinden mit der Neuausrichtung des Dorferneuerungsprogramms in den Möglichkeiten „zurückgefahren“ habe. Der SPD-Chef wünscht sich „mehr Geld, um richtig was auf die Beine zu stellen“.

Christdemokrat Dr. Horst Falk kritisierte, dass „die Gemeindevertretung fast ein Jahr außen vor war“. Dass die demokratisch legitimierten Vertreter der Gemeinde nicht direkt am Prozess beteiligt waren, findet Dr. Falk „nicht okay“.

Völlig positiv äußerte sich ein bekennender „Kämpfer für die Dorferneuerung“. Er sei dankbar für die 1,5 Millionen Euro, die das Land der Gemeinde gewähre, sagte Andreas Feußner. Auf diesen „Batzen“ müsse die Gemeinde einige Tausender dazulegen, fuhr der Buchenauer Ortsvorsteher fort, doch: „Das müssen wir entscheiden“, sagte der Christdemokrat.

  • Die Auftaktveranstaltung zur Ikek-Umsetzung in der Gemeinde Dautphetal findet diesen Mittwoch ab 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Elmshausen statt.

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr