Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Geldstrafe statt „Freispruch erster Klasse“

Aus dem Amtsgericht Geldstrafe statt „Freispruch erster Klasse“

Am Dienstag ging die Verhandlung gegen zwei Geschäftsleute aus dem Hinterland ohne deren Anwesenheit weiter. Am Ende standen Verurteilungen wegen Betrugs an einer Krankenkasse und einer Brauerei.

Voriger Artikel
Musical-Chor klingt klar und imposant
Nächster Artikel
Kindertag wird „bunt“

Die bei einer Hausdurchsuchung gefundenen Unterlagen waren vor Gericht von den Parteien einzusehen.

Quelle: Gianfranco Fain

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vom Sitzungssaal zur Hausdurchsuchung

Zwei Angeklagte stehen vor Gericht. Einer soll versucht haben, dem anderen die widerrechtliche Aufnahme in die gesetzliche Krankenversicherung zu ermöglichen.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr