Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Regen

Navigation:
Gäste nehmen Therapie-Ratschläge an

Comedy-Duo im "Treppchen" Gäste nehmen Therapie-Ratschläge an

„Essen hilft immer.“ Unter diesem Titel haben Marion Rasch und Heike Böcke in Gladenbach ihren ersten Comedy-Auftritt absolviert.

Voriger Artikel
Weidenhäuser waren einst arme Leibeigene
Nächster Artikel
Brandruine beschäftigt Beirat

Marion Rasch und Heike Böcke haben in Gladenbach ihren ersten Comedy-Auftritt als Frau Dingenskirchen und Dr. Schleckenfittich erfolgreich absolviert.

Quelle: Peter Piplies

Gladenbach. Passend zu ihrem Motto gastierten die beiden Multitalente aus Fulda im Restaurant „Zum Treppche“, wo Besucher und Bühnenakteure die Therapie-Ratschläge sogleich in die Praxis umsetzen und ein leckeres Gericht zu sich nehmen konnten.

Die Inhaber vom „Treppchen“, Christa und Norbert Becker, haben die beiden Comedians nämlich in die Kirschenmarktstadt geholt und nach dem erfolgreichen – zu Beginn allerdings mühevollen – Aufbau der inzwischen über die Region hinaus bekannten Open-Air-Konzert-Reihe „Donnerstags in Gladenbach“ nun ein weiteres kulturelles Angebot geschaffen.

Die Kulturfreunde, die sich trotz Schnee und Eis ins „Treppchen“ gewagt hatten, waren auf jeden Fall begeistert, amüsierten sich lautstark über die am laufenden Band produzierten Gags und belohnten das Komiker-Duo mit reichlich Applaus.

Die Besucher erlebten eine flotte und interaktive Vorstellung, wobei die beiden Comedians jeden Einwurf aus dem Publikum sogleich in einen Witz verwandelten. Der rote Faden durch das Programm war der – bislang erfolglose – Versuch von Dr. Schleckenfittich (gespielt von Marion Rasch), ihre Dauerpatientin Frau Dingeskirchen (Heike Böcke) zu therapieren und von ihrem Alkoholkonsum abzubringen. Während Dr. Schleckenfittich für jede psychische Störung das Essen als Medikation und Wunderrezept anpries, blieb ihre Dauerpatientin bei ihrer hochprozentigen, selbst verschriebenen flüssigen Medizin. So entwickelten sich urkomische Dialoge zwischen Frau Dingenskirchen, die sich aufgrund langjährigem Einsatz ihrer eigenen „Medizin“ nicht mehr an ihren Namen erinnern konnte, und ihrer Therapeutin, die sich selbst gerne als „neurologische Lückenfüllerin“ bezeichnete.

Dabei mussten die zu füllenden neurologischen Lücken erst einmal gefunden werden – auch beim anwesendem Publikum im Gladenbacher „Treppchen“. Zumindest fand es Dr. Schleckenfittich etwas verwunderlich, wenn der Ehemann von „glücklich verheiratet“ und seine Ehefrau gleichzeitig von „einigermaßen glücklich“ sprachen.

 „Dinner for one“und „Drinks für two“

Von den zwei weiblichen Bühnenakteuren bekamen zunächst die männlichen Besucher den Spiegel vorgehalten. „Männer sind schlichter gestrickt als es Frauen überhaupt glauben“, war nur ein Seitenhieb der Comedians. Wobei natürlich „nicht jeder Mann von Natur aus schlicht“ sei, so die direkt folgende Relativierung. Frauen hingegen, also jene „Menschen mit Menstruationshintergrund“, seien multiple Persönlichkeiten. Diese verschiedenen Frauen in einem weiblichen Kopf, unter anderem die sinnliche Verführerin, die Skeptikerin, die jedem Mann immer und überall misstraut, und die pflegende und aufopfernde „Mutter“, bringen die Frauen stets in komplizierte Beziehungen, wie Frau Dingeskirchen erläuterte.

Daher bleibe sie selbst lieber Single und genieße ihr „Dinner for one“ allerdings mit „Drinks for two“. Aber auch Dr. Schleckenfittich hat so ihre eigenen kleinen Probleme, wobei sie sich mit ihrer „Fresssucht“ lieber als „Zuckerfan“ bezeichnet und von „Patienten-Abzocke“ überhaupt nichts hören will.

Ende Februar gibt‘s die nächste Comedy-Therapie

Bei ihrem Auftritt in Gladenbach bewiesen die beiden Multitalente bei einem Song-Battle zudem ihr sängerisches Können. Wer den Auftritt von Dr. Schleckenfittich und Frau Dingeskirchen verpasst hat, sollte sich Freitag, den 27. Februar, in seinem Kalender markieren. Dann nämlich werden die beiden Comedians aus Fulda ab 20 Uhr eine zweite Vorstellung im Gladenbacher „Treppche“ geben. Vorbestellungen nehmen Christa und Norbert Becker unter 06462/912244 entgegen. Weitere Infos auf der Internetseite www.comedy-therapie.de. Außerdem planen die beiden Initiatoren der Gladenbacher Open-Air-Konzerte die nächste Reihe für 2015. Für die Donnerstage in den Sommerferien sind insgesamt fünf Konzerte geplant und viele interessante Bands im Gespräch, erklärte Christa Becker.

von Peter Piplies

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr