Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Für einen Unfallbeteiligten besteht ein Fahrverbot

Verkehrsunfall Für einen Unfallbeteiligten besteht ein Fahrverbot

Die zwei verletzten Autofahrer sind nicht in Lebensgefahr, der Schaden an den Autos beträgt mindestens 12000 Euro.

Voriger Artikel
Ermittlungen zur Bluttat dauern an
Nächster Artikel
Erste Gitarre mit Machete geschnitzt

An der Unfallstelle rund um den Audi-Kombi hatten die Feuerwehrleute die ausgelaufenen Flüssigkeiten gebunden.

Quelle: Jörg Fritsch

Breidenbach. Zwei Schwerverletzte und zwei Autos, die einen Gesamtschaden von mindestens 12000 Euro aufweisen, waren das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagabend an der Einmündung der Perfstraße in die Hauptstraße ereignete.

Zur Kollision auf der Bundesstraße 253 kam es laut Polizeisprecher Martin Ahlich den ersten Erkenntnissen zufolge, als ein 21-Jähriger aus der Gemeinde Dautphetal mit seinem VW Golf in Breidenbach von der Hauptstraße nach links in die Perfstraße abbog, just als ihm ein 41-Jähriger aus der Gemeinde Breidenbach mit einem Audi A6 Kombi entgegenkam. Die beiden Fahrer wurden wegen ihrer schweren, offenbar aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Die Straße blieb während der Bergung der Fahrzeuge und der Verletzten sowie für Reinigungsarbeiten bis etwa 1.30 Uhr gesperrt. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 41-Jährige ein Auto fuhr, obwohl gegen ihn noch ein Fahrverbot besteht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr