Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Frauenchor tritt mit „Don Kosaken Chor“ auf

Konzert in Fritz-Henkel-Halle Frauenchor tritt mit „Don Kosaken Chor“ auf

Der „Don Kosaken Chor Serge Jaroff“ gastiert mit einem Gala-Konzert am Samstag, 17. Dezember, ab 19 Uhr in Zusammenarbeit und unter Mitwirkung des Wallauer Frauenchors in der Fritz-Henkel-Halle in Wallau.

Voriger Artikel
Gewerbeverein richtet bunten Abend aus
Nächster Artikel
2000 Euro für Projekt 
zur Gewaltprävention

Wanja Hlibka leitet den „Don Kosaken Chor Serge Jaroff“.

Quelle: privat

Wallau. Ermöglicht wurde das Konzert durch eine enge Zusammenarbeit mit den Vertretern des Wallauer Frauenchors.

Es ist fast 40 Jahre her, dass der Chor unter Leitung seines Gründers Serge Jaroff sein letztes Konzert in Paris gab. Jaroff wusste zum damaligen Zeitpunkt bereits, dass sein Sohn Alexeij den Chor nicht weiterführen wollte.

Deshalb war es für Jaroff klar, dass der jüngste Sänger, Wanja Hlibka, die Aufgabe der Fortführung des Chores in der Tradition von Serge Jaroff übernehmen sollte. Hlibka trat zwölf Jahre unter der Leitung von Serge Jaroff auf, jetzt leitet er den Chor. Als Dirigent hatte er keine Erfahrung, aber Jaroff vertraute ihm und hatte ihn auf seine Arbeit vorbereitet. Serge Jaroff verstarb 1985 in Amerika.

Das Repertoire des Chors entspricht noch heute dem ­Repertoire des Chores, den Serge 
­Jaroff geleitet hat. Sämtliche Originalpartituren stammen aus Serge Jaroffs privater Musikbibliothek und sind seit Mai 2007 in den Besitz von Wanja Hlibka übergegangen. Der Don Kosaken Chor Serge Jaroff wurde 1921 gegründet und bestand aus im Exil lebenden Don Kosaken.

 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr