Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Feier für Friedrich und Failing

Neue Dekanatsleitung Feier für Friedrich und Failing

Diesen Samstag werden der neue Dekan des Evangelischen Dekanats Biedenkopf-Gladenbach und sein Stellvertreter offiziell in ihre Ämter eingeführt.

Voriger Artikel
Der Minister hat’s angerichtet
Nächster Artikel
Beim Konzert sollen alle Töne sitzen

Dekan Andreas Friedrich (links) und sein Stellvertreter Gerhard Failing werden diesen Samstag in ihre Ämter eingeführt.

Quelle: Klaus Kordesch

Breidenbach. Bereits Anfang des Monats haben Andreas 
Friedrich und Gerhard Failing ihren Dienst an der Spitze des Evangelischen Dekanats Biedenkopf-Gladenbach angetreten.

Diesen Samstag wird dies feierlich bekräftigt. In der evangelischen Kirche in Breidenbach wird Pfarrerin Annegret Puttkammer, Pröpstin für Nord-Nassau, Friedrich und seinen Stellvertreter Failing in einem Gottesdienst in ihre Ämter einführen.

Anschließend werden der Dekan und seinen Vize auch die Mitglieder des neuen Dekanats-Synodalvorstands einsegnen. Außerdem werden ihre Vorgänger aus den Dekanats-Synodalvorständen der beiden ehemaligen Dekanate Biedenkopf und Gladenbach offiziell verabschiedet. Die beiden Dekanate hatten sich zum 1. Januar dieses Jahres zusammengeschlossen.

Synode sucht noch Vorstand

Im Anschluss an den Gottesdienst, der musikalisch von 
Dekanatskantor Edwin Plies und dem Trompeter Frank Rompf mitgestaltet wird, wechseln die Besucher zu einem Empfang ins Breidenbacher Bürgerhaus (Hausbergweg 1). Dort beginnt dann um etwa 12.15 Uhr die zweite Tagung der I. Dekanatssynode des neuen Evangelischen Dekanats Biedenkopf-Gladenbach.

Unter anderem wollen die rund 80 Synodalen aus den 48 Kirchengemeinden des Dekanats den Vorsitzenden 
des Dekanats-Synodalvorstands wählen. Da sich bei der konstituierenden Synode im Januar keine Kandidaten für dieses Amt fanden, hat es seitdem der Dekan kommissarisch inne.

Im Mittelpunkt der Versammlung stehen außerdem Wahlen für die Verbandsvertretung des Zweckverbands Diakonisches Werk Marburg-Biedenkopf und der Vorstände der Diakoniestationen in Biedenkopf und Gladenbach samt der Vorsitzenden.

Außerdem befinden die Vertreter aus den Kirchengemeinden über die Satzungen der Biedenkopfer Diakoniestation und der vereinigten Dekanatsjugend. Überdies sind noch eine ganze Reihe von Ausschüssen einzusetzen, deren Mitglieder zu berufen und Beauftragungen auszusprechen.

von Klaus Kordesch

  • Autor Klaus Kordesch ist Öffentlichkeitsbeauftragter des Evangelischen Dekanats Biedenkopf-Gladenbach.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr