Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Familien- und Seniorenrat Lohra wählt neuen Vorstand

Stabübergabe Familien- und Seniorenrat Lohra wählt neuen Vorstand

Nach acht Jahren gab Kurt Schlienbecker den Vorsitz des Familien- und Seniorenrats in jüngere Hände an Tanja Blicker-Lücke.

Voriger Artikel
Zwei Windräder drehen sich zur Probe
Nächster Artikel
Mit Roller und Anhänger auf Holzdiebestour

Der neue Vorstand des Familien- und Seniorenrats Lohra (von links) Gisela Abel-Schnug, Elisabeth Dörr, Hans-Joachim Dörr, Tanja Blicker-Lücke, Winfried Nagel, Werner Waßmuth, Erna Kirsch, Manfred Kirch, Kurt Schlienbecker, Lothar Juraschek mit Bürgermeister Georg Gaul.

Quelle: Anita Ruprecht

Lohra. Zur Jahreshauptversammlung des Familien- und Seniorenrats Lohra kamen 100 Mitglieder, die ein letztes Mal von Kurt Schlienbecker in seiner Funktion als Vorsitzender im großen Saal des Bürgerhauses begrüßt wurden.

Schlienbecker verwies auf die mannigfaltigen Aktivitäten des Vereins. Das Amt als Vorsitzender sei zwar anstrengend gewesen, es habe ihm aber in den vergangenen acht Jahren viel Freude bereitet, sagte Schlienbecker. Er will auch künftig dem Vorstand mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Der Verein hat das Büro in der Bahnhofstraße wegen zu hoher Kosten im April 2014 aufgegeben und einen Raum im Lohraer Rathaus bezogen. „Wir sind sehr stolz auf das, was der Familien- und Seniorenrat Lohra in Zusammenarbeit mit der Gemeinde geleistet hat“, sagte Bürgermeister Georg Gaul. Den scheidenden Vorsitzenden lobte Gaul für dessen „bemerkenswerte Arbeit“.

Im Jahr 2000 wurde der Seniorenrat gegründet. 2007 erfolgte die Umbenennung in Familien- und Seniorenrat, dann begann die Erfolgsgeschichte. Der Familien- und Seniorenrat sei wie kein anderer Lohraer Verein ortsübergreifend, sagte Gaul. In allen Ortsteilen Lohras hat der Verein Mitglieder. Mittlerweile sind es 548.

Gaul verwies außerdem auf die Bewegungs- und Gesundheitswochen in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Lohra und dem Landkreis sowie auf das „bewegten Sommerfest“, das wieder stattfindet. Ohne den Familien- und Seniorenrat wären diese Angebote nicht möglich, sagte Gaul.

  • Wahlen: Vorsitzende Tanja Blicker-Lücke, stellvertretende Vorsitzende Hans-Joachim Dörr und Werner Waßmuth, Kassierer Lothar Juraschek, stellvertretende Kassiererin Erna Kirsch, Schriftführer Manfred Kirch, stellvertretender Schriftführer Kurt Schlienbecker, Beisitzer Elisabeth Dörr, Gisela Abel-Schnug, Waltraud Weber und Winfried Nagel.
  • Folgende Gründungsmitglieder, die seit 15 Jahren dabei sind, wurden geehrt: Hildegard Badouin, Hermann Brand, Waltraud Cords, Helmut Fink, Wolfgang Fleischhauer, Lydia Gabriel, Willi Gerlach, Anneliese Haas, Dr. Hans-Dieter Haase, Gerda Haase, Jutta Haude, Annemarie Heck, Erna Koch, Helmut Kuhl, Katharina Lehr, Anna Liebert, Dr. Eduard Martinek, Else Michel, Ursula Michel, Liesel Molitor, Anna Pechmann, Gisela Rapp, Anneliese Raske, Helga Redlitz, Elfriede Röder, Dr. Heinrich Justus Wagner, Waltraud Wagner, Waltraud Wahl, Marianne Wagner-Rücker, Lydia Willershausen, Willi Willershausen und Elfriede Köhler.

von Anita Ruprecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr