Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
„Falscher Hase“ trifft auf „Grüne Soße“

Ostermarkt „Falscher Hase“ trifft auf „Grüne Soße“

Der 8. Oster- und Hobbymarkt des Heimatvereins Schlierbach war ein Erfolg. Etwa 1 000 Besucher schlenderten am Samstag und Sonntag zwischen den 23 Ständen im Dorfgemeinschaftshaus umher.

Voriger Artikel
Applaus für harte Kerle und alte Damen
Nächster Artikel
Sänger prägen das kulturelle Leben

Angelika Bernhardt aus Schlierbach (rechts) testete einen Glasschreiber, den Myriam Schmidt zum Verkauf anbot.

Quelle: Adrianna Michel

Schlierbach. Wie in den Jahren zuvor, herrschte vor allem am Sonntagnachmittag zwischen den verschiedenen Ausstellungstischen reger Betrieb. Zahlreiche Tischlampen bestrahlten die filigranen Kunstwerke.

Die Besucher konnten Helga Krumpholz aus Münchhausen dabei beobachten, wie sie an ihrem Stand die ausgeblasenen Eier mit heißem Bienenwachs nach der Hessischen Wachsbatik-Technik bemalte. Mit exklusiven Glasschreibern bot Myriam Schmidt aus Altenvers eine ganz besondere Geschenkidee zum Verkauf an.

Dass sich nicht nur Hühnereier gut zum kreativen Gestalten eignen, bewies Christine Wilfert aus Breidenbach, die mit Acrylfarben bemalte Enten-, Straußen- und Gänseeier zum Schlierbacher Markt mitgebracht hatte. Eine außergewöhnliche Technik nutzt Christa Löwer aus Schönstadt, die ihre Eier mit einem Zahnarztbohrer bearbeitet.

von Adrianna Michel

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr