Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Fahnder stellen Drogen sicher: Lieferant muss in U-Haft

Polizeimeldung Fahnder stellen Drogen sicher: Lieferant muss in U-Haft

Ermittlungserfolg: Die Kriminalpolizei Marburg hat drei Personen vorläufig festgenommen. Ein Rauschgift-Lieferant ist in Untersuchungshaft und zwei mutmaßliche Abnehmer wurden in Biedenkopf gestellt.

Voriger Artikel
Gladenbach ehrt seine Wettkämpfer
Nächster Artikel
Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Symbolbild: Ein Polizist legt einem Mann Handschellen an.

Quelle: Paul-Georg Meister / Pixelio

Breidenbach. Am vergangenen Freitag ging der Polizei ein mutmaßlicher Rauschgift-Lieferant bei einer Fahrzeug-Kontrolle in Breidenbach ins Netz. Die Fahnder stellten bei dem 27-jährigen Mann aus Nordrhein-Westfalen 500 Gramm Amphetamin, eine geringe Menge Cannabis sowie einen Elektro-Schocker sicher, der sich griffbereit im Fahrzeug befand.

Noch am selben Tag nahmen die Beamten laut Polizeimeldung eine 39-jährige Frau sowie einen 37-jährigen Mann aus Biedenkopf vorläufig fest. Nach Erkenntnissen der Ermittlungsbehörden handelt es sich bei dem Duo um die Abnehmer des Rauschgifts. Beide wurden nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Marburg wurde der aus Nordrhein-Westfalen stammende Mann dem zuständigen Richter vorgeführt. Dieser erließ dann einen Haftbefehl aufgrund von Wiederholungs- und
Fluchtgefahr.

Die sichergestellten Betäubungsmittel haben einen Straßenverkaufswert von etwa 5.000 Euro. "Die Ermittlungen dauern an", teilt die Polizei mit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr