Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Erdhäuser folgen im Advent den Sternen

Lebendiger Adventskalender Erdhäuser folgen im Advent den Sternen

Mit einem "Lebendigen Adventskalender" wollen die Erdhäuser Bürger die Adventszeit wieder ­besinnlich gestalten und erleben.

Voriger Artikel
Eine Tanzveranstaltung für jedermann
Nächster Artikel
Jugendraum im Gefrierhaus?

Für den „Lebendigen Adventskalender“ werben (von links) Ortsvorsteherin Christiane Becker, Dörthe Gerhardt und Ramona Langefeld.Foto: Helga Peter

Erdhausen. Einige wenige Fenster im Kalender sind noch dunkel und könnten durch ein Mitmachen „erhellt“ werden.

Erdhausens Ortsvorsteherin Christiane Becker hatte in das Bürgerhaus eingeladen, um die Gestaltung des „Lebendigen Adventskalenders“ zu besprechen, denn einige Bürger hatten im Vorfeld ihr Interesse und ihre Mitbeteiligung an diesem Erlebnis im Advent bekundet.

Dieser Einladung waren jedoch nur wenige Bürger ­gefolgt, sodass an diesem Abend die Durchführung des Events noch auf der Kippe stand. Doch mittlerweile, so Christiane Becker, haben sich so viele Bürger bei ihr gemeldet, dass diese nunmehr zum dritten Mal in Erdhausen im zweijährigen Turnus durchgeführte Veranstaltung ihren Lauf nehmen kann. Nur noch wenige Fenster sind derzeit noch nicht als „hell erleuchtet“ zu vermelden.

Am 1. Dezember beginnt der „Lebendige ­Adventskalender“ um 18 Uhr. Den Ort will die Ortsvorsteherin noch bekannt geben. Alle Bürger sind zu ­dieser Veranstaltung willkommen und sollten eine Tasse mitbringen, um sich mit heißen Getränken zu stärken. Gereicht werden Gebäck oder Schmalzbrote, sodass für die Verköstigung gesorgt ist.

Die Familien, die sich an der Aktion beteiligen, laden mit einem goldenen Stern im Fenster, auf dem das Datum vermerkt ist, zum besinnlichen Beisammensein ein. Mit bekannten Advents- und Weihnachtsliedern (Liedblätter werden vor Ort ausgeteilt), Geschichten und Gedichten wollen sich die Erdhäuser dann auf die Adventszeit einstimmen. Lediglich am 6. Dezember, dem Nikolaustag und am 15. Dezember aufgrund einer Konzertveranstaltung wird der „Lebendige Adventskalender“ definitiv ausfallen.

Die Ortsvorsteherin bittet die Bürger, die noch einen Stern von der vor zwei Jahren stattgefunden Veranstaltung haben, diesen zurückzugeben, damit eine Neuverteilung erfolgen kann. Einen genauen Plan über den Ablauf des „Lebendigen Adventskalenders“ werden alle Erdhäuser Haushalte rechtzeitig erhalten.

von Helga Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr