Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Endbach sagt teuren Wiesenkauf ab

Windpark Hilsberg Endbach sagt teuren Wiesenkauf ab

Die Gemeinde Bad Endbach hätte eine rund 850 Quadratmeter große Wiese am Fuße des Hilsbergs teuer bezahlen müssen, um den Weg zur Baustelle der Windkraftanlagen doch noch zu verbreitern, wie Standortgegner argwöhnen. Gestern Abend verweigerte der Gemeindevorstand seine Zustimmung zum 30000-Euro-Geschäft.

Voriger Artikel
Dreier-Team leistet mehr als 500 Arbeitsstungen
Nächster Artikel
Große Blütenpracht am Marktbrunnen

Seit Donnerstag wurde der Zufahrtsweg zur Hilsberg-Baustelle um gut 2 Meter verbreitert und befestigt. Dazu hat die Gemeinde das Grundstück im Innenkreis der Kurve gekauft. Das Grundstück am Bachlauf rechts vor der Kurve (helle Fläche) sollte von der Gemeinde Steffenberg erstanden werden. Die verlangte dafür 30000 Euro.

Quelle: Gianfranco Fain
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
12-Monatsabo

12-Monatsabo

12 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
12-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr