Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Elf Prozent sind zu schnell unterwegs

Verkehrsmessung Elf Prozent sind zu schnell unterwegs

Besorgte Mütter aus Bellnhausen hatten geklagt, dass ihre Sorgen wegen der Verkehrssicherheit auf der Ortsdurchfahrt kein Gehör gefunden haben. Dem widerspricht der Bürgermeister.

Voriger Artikel
Altenvers macht sich startklar
Nächster Artikel
Biedenkopf wird Mekka der Bibliothekare

Auf der Ortsdurchfahrt in Bellnhausen darf man nicht schneller als 30 Kilometer in der Stunde fahren. Bei einer Messung am Mittwoch waren elf Prozent der motorisierten Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs.

Quelle: Hartmut Berge

Bellnhausen. Mütter aus dem Gladenbacher Stadtteil sorgen sich um ihre Kinder, die auf dem Weg zur einzigen Bushaltestelle, die zurzeit noch angefahren wird, die Ortsdurchfahrt überqueren müssen.

Es treffe nicht zu, dass die Mütter mit ihren Ängsten von der Politik alleine gelassen würden, betont Bürgermeister Klaus-Dieter Knierim. Magistrat und Verwaltung seien die Probleme mit der dicht bebauten und verschwenkten Ortsdurchfahrt sehr wohl bekannt. In der Vergangenheit sei eine Menge zur Verbesserung der Situation unternommen worden.

Der Bürgermeister nennt Ergebnisse einer Geschwindigkeitsmessung vom Mittwoch. 9. März, wonach in der Zeit zwischen 6.45 bis 8.15 Uhr auf der Ortsdurchfahrt in beiden Richtungen insgesamt 172 Fahrzeuge unterwegs waren. 19 Fahrzeuge (11 Prozent) überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Das schnellste gemessene Fahrzeug sei mit einer Geschwindigkeit von 43 km/h unterwegs gewesen. Das Stadtoberhaupt kündigt an: Sobald die neue Geschwindigkeitsmessanlage des Ordnungsbehördenbezirks im Einsatz sei, werde er mit dem Fachpersonal über „Geschwindigkeitskontrollen an dieser aufgrund der Straßenführung sicherlich nicht einfachen Messstelle sprechen, um so eine weitere Verminderung der Geschwindigkeitsübertretungen zu erreichen“.

von Hartmut Berge

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr