Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Eine Wehr feiert, zwei andere löschen

Brand in Dautphe Eine Wehr feiert, zwei andere löschen

Während die Dautpher Feuerwehrleute beim Kreisverbandstag feierten, löschten die Elmshäuser und Friedensdorfer Aktiven einen Wohnhausbrand in der Dautpher Rutwinstraße.

Voriger Artikel
Arbeiten wie zu Großvaters Zeiten
Nächster Artikel
Gericht sieht keine Mordmerkmale

Nach geleisteter Arbeit erläutert der Einsatzleiter die Folgen des Wohnhausbrandes in der Dautpher Rutwinstraße.
Fotos: Michael Hoffsteter

Quelle: Michael Hoffsteter

Dautphe. Mit rund 30 Feuerwehrleuten rückten die Wehren aus Elmshausen und Friedensdorf am Pfingstsonntag zu einem Einsatz in Dautphe aus. In den Dautphetaler Ortsteil brannte am Nachmittag ein Wohnhaus.

Da die Mitglieder der Dautpher Wehr beim Kreisfeuerwehrverbandstag in Hartenrod feierten, sprangen ihre Kameraden aus Elmshausen und Friedensdorf ein. Sie waren für solche Notfälle eingeteilt und deshalb in Hartenrod nicht dabei. Der Alarm erreichte sie um 16.45 Uhr.

Am Brandort angekommen schlugen den Feuerwehrleuten die Flammen schon an der südwestlichen Fassade des Hauses entgegen. Nach dem Unterdrücken der äußeren Flammen öffneten die Feuerwehrleute die Haustür. Atemschutzträger drangen in das Haus ein und erstickten das Feuer.

Anschließend stellten sie einen Lüfter auf, der den verbliebenen Rauch aus dem Wohngebäude blies. Menschen waren zur Brandzeit nicht in dem Wohnhaus.

Die ersten Ermittlungen der Polizei ergaben als mögliche Brandursache einen Defekt an der Heizungsanlage. Die Höhe des Schadens war auch am Montagnachmittag noch nicht bekannt.

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr