Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Ehrung für „stille Helden des Alltags“

Pflegemedaille des Landes Hessen Ehrung für „stille Helden des Alltags“

Staatssekretärin Petra Müller-Klepper überreichte am Samstag die Pflegemedaille des Landes Hessen an das Ehepaar Anna und Heinz Paul, das sich seit 55 Jahren aufopfernd um ihren Sohn Horst kümmert.

Voriger Artikel
Ein Leben lang für andere da sein
Nächster Artikel
Fünf Musiker spielen für Japan

Nach der Verleihung der Pflegemedaille stellten sich Heinz Paul (von links), Horst Paul, Staatssekretärin Petra Müller-Klepper, Anna Paul, Landrat Robert Fischbach und Dautphetals Bürgermeister Bernd Schmidt zum Gruppenfoto auf.

Quelle: Adrianna Michel

Friedensdorf. „Nach Lieben ist Helfen das schönste Zeitwort der Welt. Beide Wörter kommen in der Pflege und so auch im Hause Paul zum Ausdruck. Hingabe bestimmt das Leben des Ehepaares Paul. Sie sind die stillen Helden unserer Gesellschaft“, sagte Staatssekretärin Petra Müller-Klepper während der Überreichung des Pflegemedaille an Anna und Heinz Paul.

In einem kleinen Zimmer in Friedensdorf kam am Samstagvormittag die Familie Paul, Freunde, Bekannte sowie Landrat Robert Fischbach und Dautphetals Bürgermeister Bernd Schmidt zu einem sehr bewegenden Anlass zusammen. Als die Staatssekretärin noch einmal ausführlich auf die Verdienste der Eheleute Paul einging (die OP berichtete), waren die Gäste im Hause Paul sichtlich gerührt und voller Mitgefühl für die Schicksalsschläge der Familie, die trotz allem nie aufgegeben hat.

Seit 55 Jahren pflegen Anna und Heinz Paul, beide 80 Jahre alt, aufopferungsvoll und selbstlos rund um die Uhr ihren geistig behinderten Sohn Horst. Hinzu kommt, dass Anna Paul zunächst ihren an Demenz erkrankten Vater und später auch ihre auf Hilfe angewiesene Mutter liebevoll zu Hause pflegte.

Am 12. September 2008 erlitt Anna Paul einen Schlaganfall, durch den sie nun selbst der Pflege ihrer Familie bedarf. „Sie haben Ihr ganzes Familienleben auf die Situation mit Ihrem Sohn Horst abgestimmt und sind damit mit Ihrer Treue und Ihrem Verantwortungsbewusstsein ein Vorbild für unsere Gesellschaft“, betonte Müller-Klepper.

Auch Bürgermeister Schmidt würdigte die Leistung des Ehepaares: „Was hier geleistet wird, kann nicht in Worte gefasst werden. Die Familie Paul ist eine Beispielfamilie, von der sich alle ein Scheibchen abschneiden sollten.“ Die Pflegemedaille des Landes Hessen wird seit 2004 für ganz besondere Verdienste bei der Pflege und Betreuung von pflegebedürftigen Menschen verliehen. In der Gemeinde Dautphetal ist sie bisher nur einmal verliehen worden.

von Adrianna Michel

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr