Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Drei Einsätze im Jahr 2015

Feuerwehr Drei Einsätze im Jahr 2015

Der Vorsitzende Stefan Happel begrüßte 30 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Römershausen.

Voriger Artikel
Was ändert sich in Dautphetal?
Nächster Artikel
Auto prallt gegen Baum

Ehrende und Geehrte bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Römershausen (von links): Stellvertretender Jugendwart Benjamin Hergert, Heinrich Velte, Vorsitzender Stefan Happel, Kurt Becker, Wehrführer Marco Steidl, Karl-Heinz Burk, Jugendwart Benjamin Feller und Klaus Schulz.

Quelle: privat

Römershausen. Lob fand Stefan Happel in seinem Rückblick vor allem für die gestärkte Zusammenarbeit mit anderen Römershäuser Vereinen, insbesondere mit dem Obst- und Gartenbauverein, genauso wie für den Kauf eines Zeltes, das bei den Bratpartien der Römershäuser Feuerwehr Platz bietet. Die diesjährige Bratpartie falle als Weinfest auf das letzte Wochenende im September, eine Tagesfahrt ist für den 12. November vorgesehen.

Auf die Unterhaltungskosten­ von Veranstaltungen wie der Jahreshauptversammlung angesprochen, schlug Kassenwart Uwe Heck eine Erhöhung des Mitgliedbeitrags von 20 auf 25 Euro vor. Die Anwesenden stimmten geschlossen dafür.

Außerdem gab Happel den Mitgliedern einen Überblick über die insgesamt drei Einsätze im vergangenen Jahr: Neben einem Küchenbrand in Runzhausen im Mai war die Einsatzabteilung vor allem am Kirschenmarkts-Sonntag gefragt. Nach der Alarmierung wegen eines durch Grillkohle entzündeten Kleinbrandes in Rachelshausen, folgte die Beseitigung eines abgeknickten Baumes auf der Hauptstraße Weidenhausens.

Darüber hinaus absolvierte die Einsatzabteilung über das Jahr insgesamt 13 Übungseinheiten und zwei große Übungen mit den Wehren aus Runz-, Rachels- und Bellnhausen. Nach Auskunft von Wehrführer Marco Steidl lag die Übungsbeteiligung wie im Vorjahr bei rund 50 Prozent. Mittelfristiges Ziel sei es, diese auf 70 bis 80 Prozent anzuheben.

Bei dem Einsatz in Runzhausen war laut Happel eine der Herausforderungen für die Feuerwehren deutlich zu erkennen: Wegen der „ungünstigen Uhrzeit“ um 14 Uhr mittags, standen viele arbeitstätige Feuerwehrleute nicht zur Verfügung.

„Um eine ausreichende Tagesalarmsicherheit gewährleisten zu können, gibt es aber bereits erste Modellprojekte“, versicherte Happel. Aktuell verfügt der Feuerwehrverein Römershausen über 74 Mitglieder, davon 22 Aktive. Für 2016 ist die Übernahme von Julian Lang und Timotheus Reuter aus der eigenen Jugendfeuerwehr geplant.

von Joshua Müller

 
Wahlen und Ehrungen

Vorsitzender: Stefan Happel, Stellvertreter: Thomas Klein
Kassenwart: Uwe Heck
Gerätewart: Thomas Lotz
Schriftführerin: Eva Klein
Beisitzer: Carl-Dieter Klein und Frank Scheld.

Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft: Heinrich Velte
für 50 Jahre: Karl Heinz Burk und Kurt Becker
für 25 Jahre: Klaus Schulz.

 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr