Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Drei Betonmischer, dann ist Erdloch zu

Holzhausen Drei Betonmischer, dann ist Erdloch zu

Mit dem Schrecken davongekommen, auf den Kosten sitzengeblieben. Drei- bis viertausend Euro kostet die Familie Wolf das Verfüllen des Erdloches an ihrem Haus.

Voriger Artikel
Diebe stehlen 25-mal Essen aus Imbissbude
Nächster Artikel
Technischer Defekt löst Rewe-Brand aus

Über Rohre leitet Hans Wolf den Spezialbeton in eines der beiden Bohrlöcher, um das Erdloch zu verfüllen, das bis unter seine Garage reicht.

Quelle: Privatfoto

Holzhausen. Zwölf Tage lebte Familie Wolf im Dautphetaler Ortsteil Holzhausen buchstäblich über einem Loch, doch am Donnerstag war das Erdreich unter dem Wohnhaus verfüllt. Am Vormittag fuhr die Firma Beton Wagner mit drei Betonmischern an. Bevor das Verfüllen mit einer Spezialbetonmischung begann, musste der Stollen unter dem Haus erst trocken sein.

Zusätzlich zum Schrecken bleiben die Wolfs auf den Kosten sitzen, die das Loch verursacht hat. Denn die Versicherung hat die Übernahme der Kosten bereits abgelehnt, wie Hans Wolf erklärte. Ursache für das abgesackte Erdreich sei nämlich kein Erdrutsch, wie er durch die Elementarschädenversicherung abgedeckt wäre, sondern ein eingestürzter Stollen. Und der fällt nicht unter den Versicherungsschutz. Für die Wolfs bedeutet das, dass sie die Kosten in Höhe von 3 .000 bis 4.000 Euro selbst zahlen müssen.

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und schon am Donnerstag ab 22 Uhr auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr