Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter

Navigation:
Dr. Pieper aus Gladenbach 
im Nachtcafé

Karfreitag im TV Dr. Pieper aus Gladenbach 
im Nachtcafé

Warum nur so früh? Dieser und weiteren Fragen zum Thema Sterben geht Moderator Michael Steinbrecher mit Dr. Georg Pieper, Traumatherapeut und Psychologe aus Gladenbach-Friebertshausen, und weiteren Gästen an Karfreitag im „Nachtcafé“ des SWR ab 21.50 Uhr nach.

Voriger Artikel
Einbruch in Sparkassen-Filiale
Nächster Artikel
Markus Schäfer gehört zum Führungsteam

Dr. Georg Pieper tritt im Fernsehen auf.

Quelle: Thorsten Richter

Friebertshausen. Gerade wenn ein junger Mensch sein Leben verliert, bleiben bei den Angehörigen und Freunden oft nichts als Fassungslosigkeit, Wut und Verbitterung zurück.

Natürlich weiß niemand, wie viel Lebenszeit einem Menschen noch bleibt. Wenn aber kleine Kinder, Teenager oder junge Erwachsene, die ihr ganzes Leben noch vor sich haben, von uns gehen, stellt sich unmittelbar die Frage nach Sinn und Gerechtigkeit.

Die Sendung geht zum Beispiel der Frage nach: „Warum musste mein Sohn mit seinen vier Jahren so lange um sein Leben ringen und hat schlussendlich den Kampf verloren, ich aber darf weiterleben?“

„Wir haben in solchen Situationen nur die Chance, den Tod zu akzeptieren. Nur so können wir inneren Frieden finden“, sagt Dr. Pieper. Durch seine langjährige Erfahrung als Traumatherapeut kennt er den Schmerz und die Verzweiflung von Angehörigen, die einen geliebten Menschen verlieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr