Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Donnerstag geht’s in Gladenbach los

Beliebte Konzertreihe auf dem Marktplatz Donnerstag geht’s in Gladenbach los

Nächste Woche startet die beliebte Freiluft-Konzertreihe in die sechste Auflage. Diesmal treten auf der Bühne am Marktplatz vom 30. Juli bis 27. August sechs Bands auf. Tausende Gäste werden erwartet.

Voriger Artikel
Grundschulen Lixfeld und Gönnern fusionieren
Nächster Artikel
„Der Postraub“ erhält Geld 
vom Land

Daumen hoch für „Donnerstags in Gladenbach“ (von links): Alfred Junker von der Bosch Brauerei, Günther Euler von der Gladen­bacher SEB, Aimie Schmidt, Bürgermeister Peter Kremer, Johannes Tunyogi-Csapó, Christa Becker, Lara Hopf und Norbert Becker.

Quelle: Gianfranco Fain

Gladenbach. „Donnerstags in Gladenbach“ gibt es auch in diesem Jahr in bewährter Weise auf dem Marktplatz. Eine Neuerung haben die Organisatoren Christa und Norbert Becker vom Restaurant „Zum Treppche“ sowie die SEB in diesem Jahr für die sechste Auflage der Open-Air-Konzerte aber vorgesehen.

Die Gäste, wieder werden an jedem der fünf Abende rund 1000 Besucher vor der Bühne am Busbahnhof-Kiosk erwartet, können die Bands bewerten. Die beiden bestplatzierten Gruppen werden für die Edition im nächsten Jahr erneut gebucht. Das Voting läuft über ­facebook auf der Seite Restaurant & Hotel „Zum Treppche“.

Und sonst? Es bleibt beim bewährten Konzept: Vom 30. Juli bis 27. August tritt jeweils eine Band, am Eröffnungsabend aber zwei, auf dem Marktplatz auf. Beginn ist jeweils um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, lediglich ein Festivalbecher mit der Jahreszahl 2015 wird benötigt, der 3,50 Euro kostet und an allen fünf Abenden gültig ist. Für die Speisen und Getränke ist erneut der Sport-Club Gladenbach zuständig.

Eine Besonderheit gibt es in diesem Jahr doch noch: Der Gewerbeverein lädt zum Eröffnungsabend die Bauarbeiter zu einem Umtrunk ein, um deren Einsatz bei der Straßensanierung zu würdigen.

Folgende Bands treten auf:

Midnight Soul am 30. Juli:
Die Marburger Band besteht aus neun Mitgliedern, die sich Ende 2009 zusammenfanden, unter anderem auch mit dem Gladenbacher Uwe Dickel. Ihr Repertoire bilden die Hits des ­Motown-Plattenlabels, dessen­ Künstler wie zum Beispiel James Brown, The Jackson Five, Aretha Franklin, Wilson Pickett oder Stevie Wonder, Hits am laufenden Band produzierten.

Boptown Cats am 30. Juli:
Die vierköpfige Band spielt handgemachte Rock‘n‘Roll- und Rockabillymusik zu Ehren ihrere Vorbilder, zu denen unter anderem Elvis, Eddy Cochran, Muddy Waters oder The Stray Cats zählen.

The Beat Radicals am 6. August:
Die vierköpfige Rock‘n‘Roll-Band spielt Hits, die seit den 1970er Jahren erklungen sind. Dabei hören sich ihre Versionen von Elvis, Beatles, Stones, Sweet und Who durchaus auch so an, wie knallharter Punk.

Side of Soul am 13. August: Die zwölf Musiker aus dem Drei-Länder-Eck zwischen Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz präsentieren eine rasante Mischung aus Rhythm & Soul sowie Rock und Pop. Mit dabei ist der Gladenbacher Zahnarzt Carsten Wenzel.

The Peteles am 20. August:
Vier Musiker gehören der Beatles-Cover-Band an. Sie bieten ungeschliffenen Rock’n’Roll und zeitlose Klassiker. Sie sollten schon im vergangenen Jahr nach Gladenbach kommen, waren aber ausgebucht.

Gordon‘s Dry Selection am 27. August:
Die im Jahr 2008 im Gladenbacher Stadtteil Weidenhausen gegründete Oldie-Coverband gehört fast schon zum Inventar von „Donnerstags in Gladenbach“, traten unter anderem aber auch schon beim Hessentag 2013 in Kassel auf.

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr