Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Die große Feier in Hartenrod beginnt

90-Jahr-Feier der Freiwilligen Feuerwehr Die große Feier in Hartenrod beginnt

Die Feuerwehr Hartenrod feiert ihr 90-jähriges 
Bestehen. Geboten 
werden zwei Konzerte, ein Dorfgottesdienst, 
ein Festzug durch den Ort und der Kreisverbandstag aller Feuerwehren.

Voriger Artikel
Verdacht: Knaller löst Brand aus
Nächster Artikel
Angeklagter gesteht Missbrauch

Rechtzeitig zu ihrem Jubiläum erhielt die Feuerwehr Hartenrod ein neues Fahrzeug, Typ HLF 20. Es verfügt über eine moderne Ausstattung für Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung.

Quelle: Michael Tietz

Hartenrod. Das 90-jährige Bestehen ihres Vereins feiern die Mitglieder der Hartenroder Feuerwehr vier Tage lang. Heute eröffnet „Hinterland rockt!“ die Feierlichkeiten.

Das Eröffnungskonzert bestreiten die Rock-Bands „Rebel Monster“ und „Weissglut“, nachdem ab 19 Uhr Einlass ins Zelt auf dem Festplatz gewährt wurde. Poppiger geht es am Samstag zu, wenn ebenfalls im Festzelt der Sound der 1970er Jahre wieder zu hören ist, gespielt von der Coverband „Abba 99“.

Das weitere Festprogramm sieht für Sonntag als offiziellen Teil den Kreisfeuerwehrverbandstag vor. Nach der Delegiertenversammlung der Feuer­wehren des Kreises Marburg-Biedenkopf beginnt um 13 Uhr der große Festumzug durch Hartenrod. Danach heizt die „Kinzenbacher Blasmusik“ die Stimmung im Festzelt an. Am Montag, 16. Mai, läutet ein Dorfgottesdienst ab 10.30 Uhr mit anschließendem Mittagessen das Ende des Feuerwehrfestes ein.

Anlässlich des Festzuges wird die Ortsdurchfahrt von 13 bis 15.30 Uhr für den Verkehr gesperrt. Wer zu dieser Zeit aus Richtung Bad Endbach anreist, kommt nur bis zum Verkehrskreisel, wer aus Richtung Siegbach anrückt, für den ist an der „Langwiese“ Endstation.

Zug läuft vom Bahngelände bis zum Festplatz

Aus Richtung Siegbach ist eine Umleitung über die Straßen „Am Spatwerk“, „Neuer Weg“, „Schlierbacher Straße“ und Verbindungsweg Schlierbach/Bottenhorn/Hülshof über Wommelshausen - Bad Endbach ausgeschildert. Wer aus Richtung Weidenhausen nach Herborn fahren will, muss in Bad Endbach die Route über Günterod und Bischoffen wählen.

Aufgrund der Vollsperrung fahren Busse des öffentlichen Personennahverkehrs an diesem Tag die Haltestellen Hartenrod und Schlierbach und die am Einkaufszentrum/Lahn-DillBergland-Therme nicht an. Der Beginn und das Ende der Linie 383 von und nach Marburg und der „Blauen Linie“ ist die Haltestelle „Berglandklinik“ in Bad Endbach. Der Festzug wird beim Bahnhofsgelände und „Ebeltstraße“ aufgestellt und verläuft dann über die „Hartenroder Straße“, „Hauptstraße“, „Poststraße“, „Gründelingstraße“, 
 „Wetzlarer Weg“, „Hauptstraße“, „Schlierbacher Straße“, „Am Loh“ bis zum Festgelände.

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass für einen reibungslosen Ablauf des Festzuges keine Fahrzeuge auf den Straßen des Streckenverlauf geparkt werden dürfen. Da sich die 
Zuschauer bereits einige Zeit vor dem Start des Festzuges an der Strecke einfinden, werden die hinführenden Nebenstraßen 30 Minuten vor Start des Festzugs an den Einmündungen gesperrt.

Weil es in der Nähe des Festplatzes nur eingeschränkte Parkmöglichkeiten gibt, sollten Hartenroder und Schlierbacher die Feiern zum 90-jährigen Jubiläum der Feuerwehr Hartenrod und zum Kreisfeuerwehrverbandstag zu Fuß besuchen.

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr