Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Windpark Hilsberg

Die ersten Schlagopfer sind gefunden

Die Windräder am Hilsberg über Holzhausen haben offenbar erste Todesopfer gefordert. Zwei Vögel, ein Rotmilan und ein Fichtenkreuzschnabel, sowie eine Zwergfledermaus wurden verendet vorgefunden.
Der von Otto Lixfeld gehaltene Rotmilan lag im Bereich des Windrades am Standort 2 tot am Boden. Foto: Heribert Theis

Der von Otto Lixfeld gehaltene Rotmilan lag im Bereich des Windrades am Standort 2 tot am Boden.

© Heribert Theis

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.
Für Abonnenten

150 Jahre OP




Geburtstagsgewinnspiel




Jubiläumsangebot




Sport-Tabellen




Spielerkader




Wanderserie 2016




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Besser Esser

Vielfalt aus der rohen Milch

Joghurt, Käse und Quark – das landet beim Wocheneinkauf schnell im Einkaufswagen. Die Produkte lassen sich jedoch auch einfach selber machen. ­Serena Zweckerl zeigt, wie es geht. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Windpark Hilsberg – Die ersten Schlagopfer sind gefunden – op-marburg.de